Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

16. Drachenbootfest: Deutschlands erfolgreichste Teams in Schwerin

Weltspitze zu Gast am Faulen See

das Siegerteam ''Fette Motte'' aus BerlinSchwerin: So viele auswärtige Teams waren schon lange nicht mehr am Faulen See an den Start gegangen. Unter den Teilnehmern des 16. Drachenbootfestes, das am vergangenen Wochenende stattfand, waren auch mehrere mehrfache Weltmeister im Drachenboot. Die deutschen Spitzenteams nutzten die von der Kanurenngemeinschaft Schwerin (KRG) organisierte Veranstaltung als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Macau im Juli.

Die Schweriner Teams ließen sich von der starken Konkurrenz nicht einschüchtern. Beim großen Finale erkämpften sich die „Flying Turtles” den sechsten Platz. Sie waren die erfolgreichste Schweriner Mannschaft an diesem Wochenende. Die „Fette Motte” aus Berlin und die „Hannover Allsports Mixed” gehörten mit ihren Siegen über 250 Meter beziehungsweise 500 Meter zu den großen Gewinnern des 16. Drachenbootfestes.

kleine Zuschauer„Dieses Jahr konnten wir am Faulen See viele Spitzenmannschaften begrüßen”, sagt Ines Michaelsen, Vereinsvorsitzende der KRG. Zu den Rennen waren auch international erfolgreiche Drachenbootsportler gekommen. „Es überrascht mich, mit welchem Sportsgeist leistungsorientierte Mannschaften und Fun-Teams im Rennen gegeneinander fahren, ohne dass sich jemand benachteiligt fühlt”, sagt Enno Schönung, der extra mit einigen weiteren Drachenbootsportlern aus Mannheim nach Schwerin gekommen war, um das Team „Uckermark” zu unterstützen. „Viele Teams fühlen sich geehrt, gegen die deutsche Spitze des Drachenbootsports antreten zu dürfen. Und die deutsche Spitze ist ganz klar Weltspitze”, so Schönung. Er muss es wissen, schließlich ist er selbst achtfacher Weltmeister.

Das Veranstaltungskonzept der KRG, möglichst viele leistungsorientierte Teams nach Schwerin zu locken und somit das Drachenbootfest in der Drachenbootszene noch bedeutsamer zu machen, ist mit diesem Wochenende eindeutig aufgegangen.

Fotos:
Foto 1: Das Berliner Team „Fette Motte” war die schnellste Mannschaft im Rennen über 250 Meter. (mit freundlicher Genehmigung)
Foto 2: Die kleinen Zuschauer übten sich im Abklatschen mit den großen Paddlern. (mit freundlicher Genehmigung)


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]