16. Schweriner Literaturtage 2011

Auftakt mit musikalischer Lesung von Heinz Rudolf Kunze

Kaum ist der Kultursommer vorbei, kündigt sich auch schon der literarische Herbst an. Mehr als 20 Lesungen, Filmvorführungen und Aktionen stehen auf dem Programm des siebenwöchigen Lesefestivals. „Ich freue mich besonders auf die Eröffnung mit Heinz Rudolf Kunze, einem der wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Musiker, und verspreche den Schwerinerinnen und Schwerinern in diesem Herbst spannende, berührende, aber auch humorvolle literarische Entdeckungen“, so Kulturdezernentin Angelika Gramkow.

Die 16. Literaturtage der Landeshauptstadt Schwerin beginnen am 5. Oktober um 19.30 Uhr mit einer musikalischen Lesung des Pop-Poeten Heinz Rudolf Kunze im Perzinasaal der Stadtbibliothek. Seine aktuelle Textsammlung „Vor Gebrauch schütteln“ wird er mit dem Gitarristen Jan Drees zusammen vorstellen.

Eine ähnliche Text-Musik-Kombination bieten dann Wiglaf Droste und Danny Dziuk am 20. Oktober im „Speicher“. Und am Ende der Literaturtage wird das Urgestein des Jazz im deutschen Osten, Karlheinz Drechsel, nicht nur über sein Leben mit dem Jazz erzählen, sondern mit dem „Jazzkönig“ aus dem Norden, Andreas Pasternack, auch einen musikalischen Abend gestalten.

Mit dem wohl bekanntesten schreibenden Weltenbummler Wolfgang Büscher begeben wir uns auf einen Fußmarsch von Kanada bis Texas, vom äußersten Norden der USA bis an die mexikanische Grenze. Ebenfalls nach Mexiko führt uns der Autor Eugen Ruge in seiner Familiengeschichte. Von den 30er bis in die 90er Jahre hinein werden die Hoffnungen, Verletzungen, Verbohrtheiten und Enttäuschungen dreier Generationen verfolgt. Das Buch wird bereits jetzt als der wirkliche „Wenderoman“ gefeiert!

Eine sehr mitreißende Familiengeschichte erzählt auch Schauspielerin und Theaterregisseurin Adriana Altaras in „Titos Brille“. Vom Ausgangsort Zagreb, von Titos Partisanenregime und seinen Folgen, führen die Fluchtspuren der Familie nach Italien und Deutschland. Und nur selten ist über das Jüdische so originell nachgedacht worden.

Familiengeschichten sind es auch, die dem Krimi von Mika Bechtheim zu Grunde liegen und über die Mauer hinweg eine Kleinstadt der DDR mit Lübeck und Hamburg verbinden. Und schließlich stellt Simon Urbans ebenso ambitionierter wie ironischer Agententhriller „Plan D“ die Frage: Was wäre, wenn es die DDR noch immer gäbe?

Zwischen diesen und weiteren aktuellen Autorinnen und Autoren finden auch alte Bekannte wie Hans Fallada, Franz Fühmann, Ehm Welk und Heinrich Heine ihren Platz. Mit ihrem Werk, ihrem Platz in der Geschichte und für die heutige Literatur beschäftigen sich Gesprächsrunden und Filmabende. Schließlich sind auch Autoren der Region mit ihren aktuellen Büchern vertreten. Genannt seien hier Bert Lingnau, der sich schon seit einigen Jahren mit historischen Kriminalfällen aus Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt, und Hardy Manthey, der eher den Weg in die andere Richtung erkundet, den in die ferne Zukunft.

Auch die 16. Literaturtage werden abgeschlossen mit der Auszeichnung der Siegerinnen und Sieger im Schreibwettbewerb. Der wurde in diesem Jahr durch die okapi-GbR organisiert und stand unter dem Motto „unterwegs“. Fast 250 Einsendungen hat es gegeben. Sie kamen aus allen Teilen Deutschlands, mehreren europäischen Ländern und den USA. Die Siegerlesung findet am 19. November um 14.00 Uhr in der Stadtbibliothek statt.

Veranstaltungsübersicht:

5. Oktober 19.30 Uhr
Heinz Rudolf Kunze „Vor Gebrauch schütteln“
(Musikalische Lesung mit Jan Drees auf der Gitarre)
Stadtbibliothek, Wismarsche Straße 144
VA: Kulturbüro Schwerin + NDR 1 Radio MV

6. Oktober 19.30 Uhr
Simon Urban „Plan D“
Schleswig-HolsteinHaus
VA: Kulturbüro Schwerin

11. Oktober 19.30 Uhr
Wolfgang Büscher „Hartland“
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Kulturbüro Schwerin

12. Oktober 20.30 Uhr
Fallada – ein Bestseller-Autor (11.LISTA)
WEILAND-Buchhandlung, Marienplatz 3
VA: Literaturstammtisch Liane Römer

13. Oktober 19.30 Uhr
Franz Fühmann – ein Fremder in seiner Wahlheimat DDR
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, Außenstelle Schwerin

18. Oktober 19.30 Uhr
Eugen Ruge „In Zeiten des abnehmenden Lichts“
Stadtbibliothek, Perzina-Saal
VA: Kulturbüro und NDR 1 Radio MV

19. Oktober 19.30 Uhr
Hardy Manthey „Die Zeitreisende“
Schleswig-Holstein-Haus
VA: edition digital

20. Oktober 20.00 Uhr
Wiglaf Droste & Danny Dziuk
Neue Texte und Songs
DER SPEICHER, Röntgen-/ Ecke Schelfstraße
VA: Kulturbüro Schwerin

21. Oktober 18.30 Uhr
Ekkehard Hahn „Ekkes Hahnekdoten“ (mit Menü)
Café Ulrike
VA: Café Ulrike und Verlag Reinhard Thon

24. Oktober 19.30 Uhr
Christian Georgi & Detlev Rose: „Ich bin ein deutscher Dichter – Heinrich Heine“
Stadtbibliothek, Wismarsche Straße 144
VA: Stadtbibliothek Schwerin

26. Oktober 20.30 Uhr
Zoé Beck „Der frühe Tod“
WEILAND-Buchhandlung, Marienplatz 3
VA: Buchhandlung WEILAND Schwerin

27. Oktober 19.30 Uhr
Marianne Pumb „Unter uns Pastorentöchtern“
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Konrad-Adenauer-Stiftung MV

28. Oktober 20.30 Uhr
Sebastian Fitzek „Der Augenjäger“
WEILAND im Kino Capitol, Wismarsche Straße
VA: Buchhandlung WEILAND Schwerin

2. November 19.30 Uhr
Adriana Altaras „Titos Brille“
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Kulturbüro Schwerin

3. November 19.30 Uhr
Bert Lingnau „Die Tochter des Henkers“
Stadtbibliothek Schwerin, Wismarsche Straße 144
VA: Stadtbibliothek Schwerin

4. November 20.30 Uhr
Anne Hertz „Wunschkonzert“
WEILAND-Buchhandlung, Marienplatz 3
VA: Buchhandlung WEILAND Schwerin

6. November 16.00 Uhr
Beate Schöttke-Penke /Christian Lehsten „Offene Gärten zwischen Müritz und Usedom“
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Steffen Verlag

9. November 19.30 Uhr
Mika Bechtheim „Im Zeichen der Angst“
Stadtbibliothek Schwerin, Wismarsche Straße 144
VA: Kulturbüro Schwerin

10. November 19.00 Uhr
„Jeder stirbt für sich allein“ – Der DEFA-Film
Aula der Volkshochschule, Puschkinstraße 13
VA: Rosa-Luxemburg-Stiftung MV

12. November 10.00 Uhr
„Eine Straße liest“
Münzstraße/Puschkinstraße

14. November 19.30 Uhr
Ist Ehm Welk noch aktuell?
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Literaturstammtisch Liane Römer

15. November 19.30 Uhr
Hubertus Meyer Burckhardt „Die Kündigung“
Stadtbibliothek Schwerin, Wismarsche Straße 144
VA: Kulturbüro Schwerin

16. November 19.30 Uhr
Karlheinz Drechsel „Mein Leben mit dem Jazz“
Schleswig-Holstein-Haus
VA: Kulturbüro Schwerin

19. November 14.00 Uhr
Siegerlesung des Schreibwettbewerbs „unterwegs“
Stadtbibliothek, Wismarsche Straße 144
VA: okapi – Grafik

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin

Wochenender: Mecklenburg-Schwerin: Nordwestmecklenburg, Schwerin, Ludwigslust-Parchim
Preis: € 22,00 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Buga 2009 Schwerin "Fanfare for Flowers"
Preis: € 8,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Der Dom zu Schwerin (Große DKV-Kunstführer)
Der Dom zu Schwerin (Große DKV-Kunstführer)*
von Deutscher Kunstverlag (DKV)
Preis: € 9,80 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. September 2022 um 09:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top