Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

19. Schweriner UNICEF-Lauf am 19. September

Spendengelder für die Kriegskinder in der Demokratischen Republik Kongo


Impression vom  18. Unicef-Lauf 2014 (Foto: UNICEF-Arbeitsgruppe Schwerin)Die Hilfe durch das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ist für die Kinder in den Krisen- und Kriegsregionen heute notwendiger denn je. Für den diesjährigen 19. Schweriner UNICEF-Lauf wurde die Hilfe für die Kriegskinder in der Demokratischen Republik Kongo thematisiert. Es geht darum, ehemaligen Kindersoldaten zu helfen, ein neues Leben aufzubauen, vergewaltigten Mädchen Zuflucht und medizinische Hilfe zu gewähren und Flüchtlingsfamilien zu unterstützen.

Der inzwischen traditionelle Schweriner UNICEF-Lauf lebt davon, dass viele Firmen und Organisationen das ehrenamtliche Engagement des UNICEF-Juniorteams am Gymnasium Fridericianum und der UNICEF-Arbeitsgruppe Schwerin unterstützen, die Läufer bei jedem Wetter dabei sind und es viele, viele Sponsoren gibt. Darauf hoffen die Organisatoren auch wieder in diesem Jahr, damit eine große Spendensumme an UNICEF überwiesen werden kann.

Die Laufkarten liegen im UNICEF-Büro in der Arsenalstr. 11, im Fridericianum, bei Schwerin Information und bei den Stadtwerken Schwerin bereit. Sie sind aber auch am Lauftag am Start erhältlich oder können von der Internetseite www.schwerin.unicef.de heruntergeladen werden. Bei Bareinzahlung an der Lauf-Kasse bzw. nach Zahlungseingang auf dem UNICEF-Konto werden selbstverständlich Spendenbescheinigungen ausgestellt.
In Vorbereitung des diesjährigen Laufes wird im September 2015 in der Schweriner Stadtverwaltung Am Packhof 2-6 eine Ausstellung zu dem Thema „Kinder in Not“ gezeigt.

Der 19. Schweriner UNICEF-Lauf rund um den Pfaffenteich findet am Sonnabend, den 19. September 2015, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Manuela Schwesig statt. Dieser Benefiz-Lauf wird vom Gymnasium Fridericianum, der UNICEF-Arbeitsgruppe Schwerin und vielen Partnern organisiert.

Die Idee:
Jeder Läufer – es kann auch gegangen werden, aber aus rechtlichen und versicherungstechnischen Gründen sind keine Inline-Skates, Roller und Fahrräder zulässig – absolviert beliebig viele Runden (bei Lauf max. 6 Runden für Kinder) um den Schweriner Pfaffenteich. Der jeweilige Teilnehmer sucht sich im Vorfeld oder am Veranstaltungstag einen/mehrere persönliche/n Sponsor/en (z.B. Verwandte, Lehrer, Firmen oder sich selbst), der/die für jede gelaufene/gegangene Runde einen bestimmten Geldbetrag spendet/en (bar oder per Überweisung).

 

Spendensummen der bisherigen Schweriner UNICEF-Läufe:

1. UNICEF-Lauf 1997
ca. 4.000,00 DM Spenden für ein Wasserprojekt in Äthiopien

2. UNICEF-Lauf 1998
ca. 3.000,00 DM Spenden für die Verbesserung der Situation von Straßenkindern in Äthiopien, Brasilien, Rußland und auf den Philippinen

3. UNICEF-Lauf 1999
ca. 10.000,00 DM zur Verbesserung der Situation von Kindern, die im sogenannten Teppichgürtel von Indien leben und arbeiten

4. UNICEF-Lauf 2000
ca. 12.000,00 DM für Kinder als Kriegsopfer in Sierra Leone, Ruanda und Äthiopien

5. UNICEF-Lauf 2001
ca. 13.700,00 DM für die Unterstützung von Aids-Programmen in Malawi (Geld reichte u.a. für die Einrichtung einer Großküche in Kindereinrichtung)

6. UNICEF-Lauf 2002
ca. 11.000 € für die „Schulen in der Kiste“ in Afghanistan

7. UNICEF-Lauf 2003
13.791 € für die Trinkwasserversorgung im Irak

8. UNICEF-Lauf 2004
12.743 € für „Trinkwasser für Dorfkinder“ in Vietnam

9. UNICEF-Lauf 2005
15.087 € für die Schulbildung im Sudan (Lehrerrucksack)

10. UNICEF-Lauf 2006
17.164 € für die Unterstützung von AIDS-Waisen in der Ukraine

11. UNICEF-Lauf 2007
18.606 € für den Senegal „Aufbruch gegen Mädchenbeschneidung“

12. UNICEF-Lauf 2008
13.131 € gegen Kindersterblichkeit in Sierra Leone

13. UNICEF-Lauf 2009
8.399 € für „Bildung statt Ausbeutung“ in Ecuador

14. UNICEF-Lauf 2010
16.807 € für „Schulen in Afrika“ in Ruanda

15. UNICEF-Lauf 2011
19.607 € für „Kinder sind keine Ware“ im Kambodscha und Nothilfe Ostafrika

16. UNICEF-Lauf 2012
10.377 € für „Wasser wirkt“ im Südsudan

17. UNICEF-Lauf 2013
13.148 € für „Kinder vor Arsenverseuchung schützen“ in Bangladesch und Nothilfe für die
syrischen Flüchtlingskinder

18. UNICEF-Lauf 2014
13.521 € für die Nothilfe für die syrischen Flüchtlingskinder


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]