Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

2. Forum „Freunde der Seen Schwerins“

BUND Schwerin lädt am 24. Oktober ins Schleswig-Holstein-Haus

Am 24. Oktober 2017 lädt der BUND Schwerin zum 2. Forum „Freunde der Seen Schwerins“ in das Schleswig-Holstein-Haus (Saal). Der Beginn der Veranstaltung ist 18:00 Uhr. Vor Beginn lädt der BUND ab 17:30 Uhr zu einem Abendimbiss ein. Das zweite Forum zu den Schweriner Seen findet auch auf Wunsch der Teilnehmer der ersten Runde im Mai diesen Jahres statt. Am 24. Oktober sollen die Fragen und Herausforderungen in dem Themenbereich Bootsnutzung vertieft werden, die bei dem 1. Forum gesammelt wurden. Zu diesem Bereich zählen die Themen Erholen und Arbeiten auf dem Wasser, einschließlich Angeln, Segeln, Jetski, Kajak- und Kanufahren.

Deshalb werden das zuständige Wasserschifffahrtsamt, die Wasserschutzpolizei sowie die zuständigen Naturschutzbehörden vertreten sein. Ziele des 2. Forums sind, dass alle Teilnehmer behördliche Regelungen kennenlernen können und ihre Erfahrungen über deren Weitervermittlung untereinander austauschen. Dabei soll erarbeitet werden, bei welchen Fragen und Herausforderungen noch Lösungen gebraucht und gestaltet werden müssen. Anregungen aus dem Forum zu solchen Lösungen sollen anschließend an die entsprechenden Stellen weitergeleitet werden.

Die Moderation übernimmt Kathleen Veit vom Verein für Soziale Bildung mit Sitz in Rostock. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet der BUND Schwerin um Anmeldung an mareike.herrmann@bund.net

 


Hintergrund:
Die BUND-Gruppe Schwerin initiierte im Rahmen des Projektes „Schweriner Seen – Naturschätze entdecken“ ein Forum „Freunde der Seen Schwerins“. Alle, die ein Interesse an den Seen in der Stadt haben, sind eingeladen sich auszutauschen. Dies können verschiedenste Nutzer wie Angler, Badende, Spaziergänger, Wassersportler, Berufsfischer, Anwohner und Naturschutzbehörden sein. Das Forum soll einen Austausch über Zustand, Nutzung und Entwicklung der Seen ermöglichen, da sich Nutzungen der einen stets auf die anderen auswirken. Aus dem Forum können sich Initiativen für gemeinsame Lösungen entwickeln.

Am 10. Mai haben sich bereits mehr als 30 Teilnehmer bei einem 1. Forum ausgetauscht. Dabei wurden viele Gemeinsamkeiten gefunden, aber auch Fragen und Herausforderungen gesammelt. Das Ergebnis wurde im Fotoprotokoll festgehalten. Einen Auszug mit den gesammelten Fragen und Herausforderungen finden Sie anbei.

 Quelle: BUND Schwerin

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]