Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

20 Jahre kommunale Selbstverwaltung in Schwerin eine Erfolgsgeschichte

Bürgergesellschaft mit neuem Wir-Gefühl

Stadtpräsident Stephan Nolte erinnert anlässlich der heutigen Festveranstaltung
„20 Jahre kommunale  Selbstverwaltung in Schwerin“ daran, dass die historischen Veränderungen in unserer Stadt Schwerin ihren Ausgangspunkt in den friedlichen Protesten der Bürgerinnen und Bürger für Reformen, für Reisefreiheit und für freie Wahlen in der ehemaligen DDR gehabt hätten. Zugleich zollt er den Männern und Frauen der „ersten Stunde“ seinen besonderen Respekt: „Es war eine Zeit des Aufbruchs, des Neubeginns, des Lernens. Gemeinsam haben Sie die Grundlagen dafür geschaffen, dass demokratische, rechtsstaatliche und bürgerfreundliche Strukturen dauerhaft aufgebaut wurden.“

20 Jahre kommunale Selbstverwaltung seien trotz der großen Herausforderungen, die vor Schwerin stehen, eine Erfolgsgeschichte, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. „Die Schwerinerinnen und Schweriner feiern in diesem Jahr stolz ihr 850. Stadtjubiläum. Zu diesem neuen Stolz hat vor allem die Bundesgartenschau im vergangenen Jahr beigetragen. Er ist aber auch Ausdruck einer engagierten und streitbaren Bürgergesellschaft, die ihre Entscheidungen in 18 Ortsbeiräten, den Gremien der Stadtvertretung, in Einwohnerversammlungen, Bürgersprechstunden, Vereinen und Verbänden breit diskutiert und gegebenenfalls auch korrigiert.“

Am 6. Mai 1990 befanden die Bürgerinnen und Bürger Schwerins demokratisch über die Besetzung der 111 Sitze der Stadtverordnetenversammlung. Am 25. Mai 1990 konstituierte sich die Stadtverordnetenversammlung im Plenarsaal des Schweriner Schlosses und wählte den Kirchenpolitiker und Sozialdemokraten Johannes Kwaschik zum neuen Oberbürgermeister. Er hatte dieses Amt von 1990 bis 2002 inne.

Zur heutigen Festveranstaltung in Schwerin werden rund 200 Gäste im „Goldenen Saal“ des Neustädtischen Palais erwartet. Die Festrede wird der Vizepräsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, Christian Ude, halten.

Zu den Gästen zählen die früheren Oberbürgermeister Johannes Kwaschik und Norbert Claussen, die Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter der letzten fünf Wahlperioden, die ehemaligen Präsidentinnen und –präsidenten der Stadtvertretung sowie ehemalige und jetzige Ortsbeitratsvorsitzende.  Außerdem werden Bundestags- und Landtagsmitglieder, Landesrabbiner William Wolff und Sozialministerin Manuela Schwesig, Landräte, Bürgermeister und Kreistagspräsidenten der Umlandkreise erwartet.

Michaela Christen


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]