Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

20 Jugendliche starten mit Ausbildung bei der Stadt

„Ein Stück Daseinsvorsorge“

Zum diesjährigen Ausbildungsstart haben Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, der Geschäftsführer des IT-Dienstleisters SIS GmbH Matthias Effenberger und die Werkleiterin der Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen Schwerin Ilka Wilczek die neuen Auszubildenden im Demmlersaal des Rathauses begrüßt. „Wir bieten in diesem Jahr vier Beamtenanwärterinnen und -anwärtern sowie 16 Auszubildenden in verschiedenen Berufen einen beruflichen Einstieg. In der Stadtverwaltung scheiden in den kommenden Jahren viele erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Deshalb ist es wichtig, dass wir motivierte junge Menschen als Berufsnachwuchs gewinnen, um auch künftig einen hohen Standard städtischer Dienstleistungen leisten zu können“, sagte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow bei der feierlichen Begrüßung der Jugendlichen im Rathaus.

„Nutzen Sie Ihre Zeit der Ausbildung. Zeigen Sie mit Engagement und guter Leistung, was in Ihnen steckt. Denn gute Arbeit und gute Ausbildungsergebnisse lohnen sich. Die Haushaltslage ist auch in diesem Jahr sehr schwierig. Aber wir werden weiter ausbilden und bei entsprechender Leistung die zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch übernehmen. Denn Ausbildung ist für unsere Stadt auch ein Stück Daseinsvorsorge“, so Gramkow weiter.

Die Verwaltung bildet in den Berufen Verwaltungsfachangestellte/r (9), Bürokaufmann (1) und  Veranstaltungskauffrau (1) aus. Darüber hinaus beginnt im Oktober die Studienzeit für vier weitere Stadtverwaltungsinspektor-Anwärter/innen. Gärtnerin oder Gärtner in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (2) und Straßenwärter (2) beginnen ihre Ausbildung bei der SDS sowie ein Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsbetreuung bei der SIS.

Aus den Händen der Verwaltungschefin Angelika Gramkow, der Werkleiterin der SDS Ilka Wilczek und Geschäftsführer der SIS Matthias Effenberger erhielten die Azubis und Anwärter am heutigen Tag ihre Ausbildungsverträge und Ernennungsurkunden.

Geladen waren auch sechs junge Frauen und Männer, die im Sommer dieses Jahres ihre Ausbildung bei der Stadt erfolgreich beendet haben. „Wir brauchen junge und gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und deshalb freue ich mich sehr, dass sich die frisch gebackenen Verwaltungsfachangestellten und Straßenwärter auf Grund guter Leistungen in unserer Verwaltung sowie der SDS in ihrem Beruf bewähren können.“

Eingesetzt werden die ausgebildeten Verwaltungsfachangestellten beispielsweise im Amt für Jugend, Schule und Sport oder im Amt für Soziales und Wohnen.

Foto: Landeshaupstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]