Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

25 Jahre Weltladen Schwerin wird gefeiert

 © Arte Indio

© Arte Indio

Schwerin – Die Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin, die seit nun mittlerweile 25 Jahren den Schweriner Weltladen (aktuell in der Puschkinstr. 18) betreibt, lädt aus Anlass diese Jubiläums am Di., 5.7.2016 ab 18.30 Uhr ins Schleswig-Holstein-Haus zu einem kulinarischen Vortrag mit Musik ein. Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten.

„Dass unser Verein ein Vierteljahrhundert durchgehalten hat, will gefeiert werden“, so das langjährige Vorstandsmitglied Regina Loukidis-Binner. Ab 18.30 Uhr kann sich mit peruanischen Gerichten gestärkt werden bis dann um 19.30 Uhr Carlos Sánchez-Chinén, der in Peru geboren und aufgewachsen ist, seinen mit Livemusik untermalten Bildervortrag „Inside Peru“ zu Gehör bringt. Sánchez-Chinén hat seinen Beruf als Musiker für die Berufung, mit dem Fairen Handel seine Landsleute zu unterstützen, eingetauscht. „Wir schätzen ihn sehr als Fair-Handels-Importeur ‚Arte Indio‘, deren Produkte wir auch im Sortiment haben“, sagt Sabine Hilmes, die seit über fünf Jahren als Ladenkoordinatorin für den Verein tätig ist.

Ralf Göttlicher, seit April diesen Jahres Bildungsreferent des Vereins, weist auf ein weiteres Highlight im Rahmen der Feierlichkeiten hin: „Wir freuen uns sehr, dass wir am 25.9.2016 sieben Jugendliche von den Philippinen mit ihrem Musicaldrama ‚Once we had a Dream‘ nach Schwerin bringen können. Die jungen Schauspieler_innen bringen in ihrem selbst verfassten, sehr beeindruckenden Stück das Schicksal vieler ihrer Altersgenossen in ihrem Land auf die Bühne.“

Weitere Informationen unter www.weltladen-schwerin.de.

 

Hintergrund:

Der Weltladen Schwerin in der Puschkinstr. 18 wird von dem gemeinnützigen Verein Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin betrieben. Durch den Verkauf von Produkten aus Ländern des globalen Südens wird benachteiligten Produzent_innen im Welthandelsgeschehen ein besseres Leben ermöglicht. Nicht durch Spenden, sondern durch faire Handelsbeziehungen.

1991 wurden in der Goethestr. 101 zum ersten Mal die Türen des Weltladens geöffnet. Bis das Geschäft 2003 sein jetziges Domizil bezog, gab es zwei weitere Standorte in der Lübecker Straße. Die Produktpalette konnte stetig erweitert werden. Viele Ehrenamtliche haben in den zurückliegenden Jahren neben dem Verkauf auch durch Infostände, Filmvorführungen, Vorträge und Aktionen auf globale Ungerechtigkeiten, unsere Verstrickungen darin und Alternativen aufmerksam gemacht.

Die Bildungsarbeit zu Themen globaler Gerechtigkeit lag und liegt dem Verein sehr am Herzen. So finden öffentliche Veranstaltungen und Aktionen statt und die Zusammenarbeit mit Schulen hat einen hohen Stellenwert. Schulklassen besuchen z.B. regelmäßig den Weltladen, um sich vor Ort über den Fairen Handel zu informieren. Seit 2007 ist der Verein Einsatzstelle für Teilnehmer_innen am Freiwilligen Ökologischen Jahr. Interessent_innen an einem FÖJ ab dem 1.9. können sich noch gerne beim Verein melden, ebenso wie Erwachsene, die sich hier engagieren wollen.

 

Quelle: Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]