„50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen miterlebt und mit gestaltet“

Gesprächsabend am 17.April im „Haus der Kultur“

Das Jahr 2015 ist ein Jahr zahlreicher historischer Jubiläen, die sowohl an manche dunkle als auch hellere Stunden der deutschen Geschichte erinnern.
Vor 50 Jahren, am 12. Mai 1965, nahmen die Bundesrepublik Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf – ein erster Schritt auf dem Weg zu einer Versöhnung der „Täter-Nation“ mit dem Staat Israel, der als Folge des Holocaust 1948 gegründet wurde.
Aus Anlass dieses besonderen Ereignisses gibt es am 17. April im „Haus der Kultur“ in Schwerin, Arsenalstrasse 8, einen Gesprächsabend mit dem bekannten Journalisten und Publizisten Ulrich Sahm. Das Thema dieser von der Europäischen Akademie M-V, der Landeszentrale für politische Bildung und der Arbeitsgruppe Schwerin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft organisierten Veranstaltung lautet dabei „50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen miterlebt und mit gestaltet“. Beginn ist um 19.00 Uhr.

mm


Produkttipps

Nach oben scrollen