6.700 EUR Sportfördermittel für Kanu- und Kleinsegel-Verein

Betonfläche in der Bootshalle wird versiegelt

Lorenz Caffier (Foto: CDU)Der Kanu- und Kleinsegel-Verein e.V. in der Schweriner Bornhövedstraße erhält finanzielle Unterstützung für die Versiegelung der Betonfläche in der Bootshalle. Rund 9.000 EUR sind für die Maßnahme veranschlagt. Um dem Verein die Finanzierung zu erleichtern, wird das Vorhaben mit rund 6.700 EUR durch das Land unterstützt. Das Geld wird über die Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus bereitgestellt.

Der Untergrund der Bootshalle wurde vor ca. 90 Jahren mit Bauschutt verfestigt. Dadurch war es stets sehr feucht in der Halle. Diese Flächen wurden im vergangenen Jahr durch Eigenleistung der Vereinsmitglieder trocken gelegt. Durch die tägliche Nutzung kommt es jedoch zu einer natürlichen Staubentwicklung, die durch das Aufbringen einer Versiegelung vermindert werden soll.

„Wassersport ist in Schwerin sehr beliebt und macht im Verein natürlich besonders Spaß, wie z.B. die traditionelle Mecklenburg-Rundfahrt oder die Paddeltour durch die Lewitz, die der Kanu- und Kleinsegel-Verein Schwerin veranstalten, beweisen. Vereinsleben und Trainingsbetrieb aufrecht zu halten, gelingt vor allem durch den Einsatz der Vereinsmitglieder und mit Unterstützung von Freunden und Sponsoren. Ich freue mich, dass die Bedingungen in der Bootshalle mit der finanziellen Hilfe des Landes bald besser sein werden“, so Minister Caffier.

Quelle: Ministerium für Inneres und Sport


Produkttipps

Nach oben scrollen