Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

6. „Gesundheitsdialog“ in der Schelfstadt

MEDIAN Klinik lädt zum Vortrag „Wie Alkohol den Körper schädigt“

Foto der MEDIAN Klinik Schelfstadt: Jörn Lehmann, lehmann-fotographie, Schwerin

Die MEDIAN Klinik Schelfstadt, früher unter dem Namen AHG Poliklinik Schelfstadt bekannt, veranstaltet den 6. „Gesundheitsdialog“ am Samstag, den 05.08.2017, und lädt die interessierte Öffentlichkeit von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr zum Vortrag „Wie Alkohol den Körper schädigt“ ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der „Gesundheitsdialog“ wird etwa einmal im Quartal zu gesundheitsbezogenen Themen aus dem Bereich der Psychosomatik, Psychiatrie und Suchtmedizin fortgeführt.

Wissenschaftliche Studien gehen in Deutschland davon aus, dass ca. 1,8 Mio. Menschen alkoholabhängig sind und ca. 2,6 Mio. Menschen missbräuchlich Alkohol mit einem hohen Risiko konsumieren – etwa 74.000 Todesfälle ereignen sich jährlich aufgrund von alkoholbezogenen Gesundheitsstörungen, häufig auch in Kombination mit Tabak. „Alkohol ist ein Gift, das besonders die inneren Organe und das Nervensystem schädigt“, erklärt Katrin Seidel, Oberärztin der MEDIAN Klinik Schelfstadt. „Damit es nicht soweit kommt, möchten wir über mögliche Schäden im Körper und einen angemessenen Umgang mit Alkohol informieren. Für uns ist die Prävention ein besonderes Anliegen, um Frühberentungen und dauerhafte Krankheit zu vermeiden“, so die Suchtexpertin weiter.

Hilfesuchende haben die Möglichkeit, dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr die Suchtberatungsstelle der MEDIAN Klinik Schelfstadt im Rahmen der offenen Sprechstunde aufzusuchen. Darüber hinaus sind Anfragen und Terminabstimmungen während der regulären Öffnungszeiten der MEDIAN Klinik Schelfstadt, Montag bis Mittwoch: 08:00 bis 16:30 Uhr, Donnerstag: 08:00 bis 17:30 Uhr und Freitag: 08:00 bis 15:30 Uhr, möglich.

Die MEDIAN Klinik Schelfstadt ist ein Beratungs- und Behandlungszentrum für Menschen mit psychosomatischen, psychiatrischen und Suchterkrankungen mit ambulanten, tagesklinischen und auch stationären Angeboten.

 

[box] Ansprechpartner der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle:

Dipl.-Med. Katrin Seidel, Oberärztin

Dipl.-Psych. Michael von Majewski, Leitender Psychologe

Telefon +49 (0)385 74403-0,

Telefax (0) 385 74403-22[/box]


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]