9. SchulKinoWoche Mecklenburg-Vorpommern ist beendet

18.000 Kinder und Jugendliche waren dabei

Zwischen Trickfilm, schwangeren Teenagern und anderen Pubertätsgeschichten; zwischen Mittelalter, zweitem Weltkrieg und den Fragen, die uns die Zukunft schon heute aufgibt: Nur einmal im Jahr erhalten alle Schülerinnen und Schüler im Land die Möglichkeit anhand unterhaltsamer, spannender oder lehrreicher Filme über die Themen zu sprechen, die sie direkt betreffen.

Die SchulKinoWoche war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. 18.000 Kinder und Jugendliche nutzten gemeinsam mit ihren Lehrkräften das Angebot der VISION KINO, Netzwerk für Film- und Medienkompetenz, und der FilmLand M-V gGmbH während der vergangenen Woche. „Die SchulKinoWoche gehört zu den größten außerschulischen Bildungsangeboten im Land, das über die vergangenen Jahre stetig an Besucherzahlen hinzugewinnen konnte“, zeigt sich Christian Graf, Projektleiter der SchulKinoWochen M-V zufrieden. Man freue sich auch an der positiven Resonanz der Pädagogen, was die Materialien zur Unterrichtsbegleitung und die Sonderveranstaltungen angehe. „Hier haben wir mit der VISION KINO einen kompetenten und gut vernetzten Partner, der immer wieder auch das Unmögliche möglich macht“, bedankt sich Christian Graf für die erneute gute Zusammenarbeit. Ebenfalls hervorzuheben sei in diesem Zusammenhang auch die Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Der Bildungsminister hatte immer wieder persönlich zur Teilnahme an der SchulKinoWoche ermuntert. Zuversichtlich und mit den ersten Ideen gehe man deshalb in das zehnte Jahr der Veranstaltungswoche.

Die SchulKinoWochen Mecklenburg-Vorpommern sind ein Projekt von Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz, das in Kooperation mit dem FilmLand  Mecklenburg-Vorpommern gGmbH, der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern realisiert wird.

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.

FilmLand M-V

Das Phantom vom Pfaffenteich: Ein Schwerin-Krimi
Preis: € 9,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
111 Orte in und um Schwerin, die man gesehen haben muss: Reiseführer
Preis: € 16,95 Mehr Info: medimops.de* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top