Abschleppgespann unter Alkoholeinwirkung

27-jähriger Fahrer besaß auch keinen Führerschein

Lankow – Eine Polizeikontrolle am Donnerstagabend sollte für einen 27-jährigen Schweriner für ein böses Erwachen sorgen. So hielten die Beamten den BMW-Fahrer, der im Schlepptau einen PKW Polo hatte, an und stellten bei ihm gleichmal einen Atemalkoholwert von 1,31 Promille fest. Das sollte aber nicht das einzige Vergehen des Mannes sein, denn einen Führerschein konnte er auch nicht vorlegen. Schlimmer noch, er besaß noch nie einen.

Den Aussagen des 27-Jährigen zufolge, habe er sich den BMW von einem Bekannten ausgeliehen. Auf diesen kommt jetzt ebenfalls ein Ermittlungsverfahren zu, da der Verdacht des Verstoßes gegen die Sorgfaltspflicht als Halter eines Kraftfahrzeuges besteht.


Produkttipps

Nach oben scrollen