Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Achtung: Unlautere Werbung per Telefon

WEMAG warnt vor dubiosen Anrufen durch Unbekannte

Schwerin – Den Oktober nutzen offensichtlich viele Telefonwerbe, um Stromkunden abzukassieren. Am Donnerstag berichteten dem WEMAG-Kundenservice mehrere besorgte oder verunsicherte Kunden aus dem Schweriner Umland, dem Bereich Sternberg und aus Neustadt-Glewe von Telefonanrufen mit einer Hamburger Rufnummer unter der Vorwahl 040. Die Anrufer stellten sich nur undeutlich vor, fordern die Angerufenen auf, den Stromanbieter zu wechseln, erfragen sofort die Vertragsnummer und kündigen eine Tarifberatung für den nächsten Tag vor Ort an.

„Bitte reagieren Sie nicht auf diese Aufforderung, sondern legen Sie einfach auf und machen keine weiteren Angaben“, rät WEMAG-Vertriebsleiter Michael Hillmann. Die Anrufe erfolgen nicht im Auftrag der WEMAG. „Es handelt sich bei diesen Anrufen um unzulässige Belästigungen. Sofern wir unsere Kunden persönlich anrufen, stellen wir uns eindeutig vor und geben uns sofort als WEMAG-Mitarbeiter zu erkennen“, erklärt der Vertriebsleiter. Wer hinter den dubiosen Versuchen steckt, ist bislang unklar. Derartige Anrufe sind nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verboten, bei Verstößen drohen dem Verursacher hohe Bußgelder. „Informieren Sie uns, wenn Sie von solchen Anrufern belästigt werden, wir können dann handeln, indem wir gegen die Anrufer vorgehen“, so Hillmann.

Betroffene Kunden können sich beim WEMAG-Kundenservice unter der Rufnummer 0385. 755-2755 melden.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]