Alkoholisierter Busfahrer bei Raben Steinfeld gestoppt

Fahrgäste kamen nicht zu schaden

Kurz nach 7 Uhr stoppten Beamte des Polizeihauptreviers Schwerin heute einen Linienbus auf der B 321 und stellten bei dem Busfahrer einen Atemalkoholwert von 1,63 Promille fest.
Ein Zeuge hatte der Polizei zuvor telefonisch mitgeteilt, dass der Linienbus von Parchim nach Schwerin starke Schlangenlinien fährt und eine Trunkenheitsfahrt oder eine gesundheitliche Beeinträchtigung vorliegen könnte. Polizeibeamte aus Schwerin fuhren dem Bus auf der B 321 entgegen und konnten ihn in der Nähe der Autobahnauffahrt bei Raben Steinfeld (LK LWL/PCH) stoppen.

Der 50-jährige Fahrer des mit Fahrgästen besetzten Busses unterzog sich einem freiwilligen Atemalkoholtest und wurde aufgrund des gemessenen Wertes an der Weiterfahrt gehindert. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Durch das Busunternehmen wurde ein neuer Fahrer eingesetzt, der den Bus an der Kontrollstelle übernahm und die Linienfahrt nach Schwerin fortsetzte.


Produkttipps

Nach oben scrollen