Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Alte Polizeiwache wird zum temporären Spielort fürs Staatstheater

Stadtprojekt „Umsiedeln“ von Prinzip Gonzo am 10. März uraufgeführt

Alte Polizeiwache in der Amtsstraße 21-23

Die Alte Polizeiwache in der Schweriner Amtstraße wird erstmals zum temporären Spielort für eine Theaterproduktion des Mecklenburgischen Staatstheaters. In „Umsiedeln“ verbindet das Theaterkollektiv „Prinzip Gonzo“ historisches Material mit utopischen Entwürfen, Stadtgeschichte mit Zukunftsvisionen und lädt das Publikum ab 10. März 2017 zusammen mit dem Schauspielensemble auf eine Entdeckungszeitreise durch das seit fast einem Jahrzehnt leerstehende Gebäude ein. Karten für die insgesamt 12 Vorstellungen gibt es ab dem 1. Februar 2017 über die Theaterkasse in Schwerin oder www.mecklenburgisches-staatstheater.de

Das Ziel dieser Inszenierung ist nicht, eine klassische Aufführungssituation zu schaffen, sondern den Zuschauern in einer Spielanordnung Handlungs- und Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Die Schauspieler werden zu Vermittlern von historischen Bezügen und Ideen, die sich in der Kommunikation mit den Besuchern verändern und entwickeln können. Eingebettet in eine fiktionale Rahmenhandlung, können sich die Zuschauer durch das Gebäude bewegen, neue Räume erschließen, Rätsel lösen und werden von den Schauspielern mit Situationen und Aufgaben konfrontiert.

Das fünfköpfige Regiekollektiv „Prinzip Gonzo“, bestehend aus Alida Breitag, David Czesienski, Robert Hartmann, Holle Münster und Tim Tonndorf, realisiert seit 2010 in wechselnden Konstellationen Theaterprojekte in der freien Szene und an Stadt-und Staatstheatern in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Für ihr Projekt „Spiel des Lebens“ erhielten sie 2015 den 1. Platz beim Nachtkritik-Theatertreffen und eine Nominierung als Nachwuchskünstler des Jahres in der Kritiker-Umfrage der Fachzeitschrift „Theater heute“.

Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei, da sie an diversen Orten im alten Polizeigebäude stattfindet. Bequemes Schuhwerk wird empfohlen. Es stehen nur einzelne Sitzgelegenheiten bereit.

Premiere: 10.03.2017, 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: am 11., 15., 16., 23. und 24.03 sowie 01.04. um jeweils 19.30 Uhr, 02.04. um 18 Uhr, 11., 12. und 22.04. um 19.30 Uhr sowie am 23.04. um 18 Uhr
Alte Polizeiwache, Amtstraße 21-23, Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]