Altstadt: Mann greift Rettungswagen-Besatzung an

Verwirrter Man randalierte im Gusanum

Ein polizeibekannter, 57-jähriger Schweriner sorgte Montagmittag für viel Aufregung im Gusanum, in der Wismarsche Straße. Zuerst lockte er unter Vortäuschung einer gesundheitlichen Notsituation per Notruf einen Rettungswagen in das Zentrum für Gesundheit und ambulante Medizin. Bei Eintreffen der RTW-Besatzung fing er plötzlich an diese zu beleidigen, griff sie sogar an.
Durch das Eingreifen von Passanten konnte wohl Schlimmeres verhindert werden. Anschließend warf der Mann ein Verkehrsschild um und ging davon. Als er wieder zurückkehrte, wurde ihm von zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten ein Platzverweis erteilt. Auch diesem folgte er nicht, ging daraufhin ins Gusanum und fing erneut an zu randalieren. Er wurde von der Polizei überwältigt, musste gefesselt und anschließend ins Gewahrsam genommen werden.

Gegen den 57-Jährigen wurde Anzeige wegen Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Notrufmissbrauch erstattet.


Produkttipps

Nach oben scrollen