Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Annette-Köppinger Preis soll 2010 erstmals vergeben werden

Die Ausschreibungsmodalitäten für den Annette-Köppinger Preis sind klar:

„Wir werden der Stadtvertretung vorschlagen, den Preis ab 2010 alle zwei Jahre zu verleihen, um  das besondere Engagement von Einzelpersonen, Unternehmen  und Vereinen für Integration und Menschlichkeit  würdigen. Der aus Spenden finanzierte Preis ist mit 500 Euro dotiert. Die Spenden für die ersten beiden Vergaben sind bereits gesichert“, erklärt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, die damit  einen Beschluss der Stadtvertretung vom Mai umsetzt.

„Ich finde es gut, dass wir mit dem Preis die Möglichkeit bekommen, die Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern, Bündnissen und Netzwerken zu würdigen, die sich in Schwerin für Demokratie, Vielfalt und Toleranz einsetzen und Migrantinnen und  Migranten bewusst in die Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens einbeziehen. Denn nur so kann Integration, Interessenvertretung und das gegenseitige  Kennenlernen der Kulturen funktionieren.“

Annette Köppinger war von 1991 bis 2007 „Beauftragte für Integration der Zuwanderer und Ausländerangelegenheiten“ der Landeshauptstadt. Der Preis erinnert damit an  eine engagierte Persönlichkeit, die für ihre Heimatstadt Schwerin und weit darüber hinaus für mehr Toleranz, Weltoffenheit und ein friedliches Miteinander der Kulturen arbeitete und kämpfte und sich dadurch in besonderer Weise verdient gemacht hat. Die Auszeichnung geht auf eine Idee der Schweriner Bernogemeinde zurück.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]