Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„art to go“ am 6. und 7. November 2010

2. Wochenende der Graphik in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das Staatliche Museum Schwerin stellt neuangekaufte Zeichnungen vor und lädt ein zu einem Rundgang mit anschließender Aktion.
Mit art to go beteiligt sich das Staatliche Museum Schwerin an dem 2. Wochenende der Graphik. Kupferstichkabinette in Deutschland, Österreich und der Schweiz richten mit dieser Veranstaltungsreihe den Fokus auf die Kunst der Druckgraphik und Zeichnung. Es handelt sich um Arbeiten auf Papier. Diese dürfen aus konservatorischen Gründen nur begrenzte Zeit ausgestellt werden, wodurch ihre öffentliche Präsenz zu etwas besonders Kostbarem wird.

Larissa Fassler, Installative Zeichnung zum Staatlichen Museum Schwerin, DetailArt to go verbindet einen Rundgang durch die Sammlung mit einem kreativen Workshop der besonderen Art. Die Führung beginnt bei Werken der kanadischen Künstlerin Larissa Fassler, die im Rahmen der Ausstellung Schwerinblicke-Künstlersichten ihr Interesse auf das Schweriner Museum als den Ort, in dem sich die Kunstschätze des Landes befinden, richtete. Im Medium der Handzeichnung erkundete sie das Haus vom Keller bis zum Dach. Meisterwerke wie die Niederländer oder Gemälde von Jean-Baptiste Oudry, die barocke Hängung, Details der Architekturornamente – wie Treppen, Fußböden, Durchblicke, Raumfluchten und Ausblicke aus den Fenstern – weckten ihre Aufmerksamkeit. In ihren Handzeichnungen eröffnet Larissa Fassler auch Kennern des Museums einen neuen, ungewohnten Blick und animiert zum erneuten Schauen, um bisher Ungekanntes zu entdecken oder Bekanntes neu wahrzunehmen. In ihrem großformatigen Plot stellt die Künstlerin das Museum auf den Kopf.

Nach dem Rundgang durch die ständige Sammlung des Museum haben die Besucher die Möglichkeit, ein Detail ihrer Aufmerksamkeit aufs Papier zu bringen und mit nachhause zu nehmen. Für die Besucher, die ihre Werke dem Museum überlassen, gibt es in der KunstPause einen Kaffee to go (kostenlos). Die Serie Schwerin von Larissa Fassler erwarben die Freunde des Museums. Sie setzten mit dieser Erwerbung ihr Engagement für die zeitgenössische Kunst fort. Im vergangenen Jahr ermöglichten die Freunde gemeinsam mit WV Energie Frankfurt a. M. den Ankauf von Flowers des in Japan geborenen und in Deutschland lebenden Künstlers Hiroyuki Masuyama. Sowohl die Werke von Larissa Fassler als auch Flowers treten in einen spannungsvollen Dialog mit der historischen Sammlung des Schweriner Museums.

Führung art to go
Sa 14 Uhr mit Flavia Wolfgramm
So 11 Uhr mit Flavia Wolfgramm

Foto: © Staatliches Museum Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]