Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Attacke aus dem Fan-Block

Der Schweriner SC hat einen neuen Fanklub

(W.S.).„Meck-Attack“ heißt der neu gegründete Fanklub des Schweriner SC. Die ersten 20 eingeschriebenen Mitglieder des Klubs hatten auf der konstituierenden Sitzung am 18. August beschlossen, sich einen Namen zu geben. Alle konnten sich per Internet an der Findung beteiligen. Unter den 5 besten Vorschlägen setzte sich „Meck-Attack“ durch. Dies bedeutet vor allem, den Erstliga-Volleyballerinnen des SSC größtmögliche Unterstützung zu geben bei ihren Attacken gegenüber dem Gegner. Zum ersten Heimspiel in der neuen Saison am 1.12.10 gegen den SV Sinsheim wird von „Meck-Attack“ viel zu hören und zu sehen sein. Denn die Teamleitung des SSC spendiert dem Klub auch ein eigenes Banner und kommt dem Wunsch vieler Fans nach, in der Arena einen eigenen Fanshop aufzumachen. In ihm werden neben vielen anderen Sachen wieder die begehrten Schals in den Farben des SSC erhältlich sein. Beim nunmehr vierten Treffen von Freunden des Volleyballs und der Teamleitung am vergangenen Donnerstagabend in der Arena stießen diese Neuerungen auf eine positive Resonanz. An den Ideen des Fanklubs liegt es, wie diese Fahne aussehen soll, betonte Teamleitungsmitglied Burkhard Wiebe. Die Mannschaft war mit 10 Spielerinnen und Co-Trainer Andreas Renneberg zum Treffen erschienen. So entwickelte sich ein reger Austausch darüber, was beide Seiten in der kommenden Saison voneinander erwarten. Für die Spielerinnen des SSC ist u.a. wichtig zu wissen, wer zum neuen Fanklub gehört und wer ihr Ansprechpartner ist. So würde es ihnen leichter fallen, Verabredungen zu treffen und sich nach dem Spiel bei ihrem Fanklub zu bedanken, selbstverständlich auch nach einem verlorenen Spiel. Ob durch Abklatschen oder Lola-Welle – alles ist denkbar. Der Kontakt zur Mannschaft hatte in den letzten Jahren gelitten. Das will der neue Fanklub und das wollen auch die Spielerinnen um Mannschaftskapitän Julia Retzlaff verändern. Darüber wurde man sich an diesem Abend schnell einig. Gemeinsam werden weitere regelmäßige Zusammenkünfte vorbereitet.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]