Attraktive Modelle auf kurvenreichen Strecken

Schwimmende Wiese am Schloßgarten war modellsportlicher Treffpunkt

Schwimmende Wiese am SchlossgartenSchwerin … Da denkt man vor allem an das Schloss, an ehemalige BUGA-Blumen, Sport und mitunter sogar mecklenburgische Action. Warum nicht alles miteinander verbinden, dachten sich einige Fans des Modellsportes. Und so gab es im Schweriner Schlossgarten am 21. und 22. August 2010 nicht schnieke Models mit Kurven, sondern ebenso attraktive Modelle in Form von Flugzeugen, Booten und Schiffen mit kurvenreichen Strecken. Von der Schwimmenden Wiese am Schlossgarten, die aus Anlass der BUGA 2009 geschaffen wurde, starteten die Modell-Flugzeuge und Modell-Schiffe mit Elekromotoren zu Rundflügen um das Schloss bzw. Rundfahrten im Burgsee nonstop. Sogar ein Segelflugzeug vom Fliegerclub Pinnow sowie eine Staffel Seebienen waren zu bestaunen.

Modellschiffe auf großer FahrtZusätzlich gab es zahlreiche Modelle an Land und Info-Stände um das Thema Modellsport. Viele am Schloss und im Schlossgarten flanierende Zuschauer zeigten angesichts dieser modellsportlichen Aktivität und Attraktivität jedenfalls begeistert. Die Modellsportler knüpften dabei an alte Traditionen Schwerins an, denn die Landeshauptstadt konnte in der Vergangenheit in Sachen „großer Flugsport“ und „großer Motorbootsport“ bereits glänzen.

Der Fliegerclub Pinnow war mit eigenem Segelflieger vertretenSo gründete sich nach 1918 ein „Schweriner Motorboot-Club e.V.“. Dieser veranstaltete bis 1933 jährlich Club-Regatten mit auswärtiger Beteiligung, die meistens in der Zippendorfer Bucht, auf dem Großen Schweriner See oder auf dem Burgsee stattfanden. Ebenfalls nach 1918 begannen sich ebenfalls in Schwerin flugsportliche Aktivitäten zu entwickeln. So konstituierte sich in der mecklenburgischen Metropole der „Flieger-Verein zu Schwerin in Mecklenburg“, der sich zunächst im „Ring der Flieger e.V. Berlin“, ab 1930 im „Deutschen Luftfahrt-Verband e.V., Berlin“ organisierte. Sehr engagiert war der „Flieger-Verein zu Schwerin“ bei der Durchführung von Wettkämpfen: Zwischen 1925 und 1933 fanden einige Wett- und Schau-Fliegen in Schwerin statt.

Modellsportbegeisterte auf der Schwimmenden InselÜbrigens Weltmeisterschaften im Modellsport gibt es seit 1928. Die Flugmodellsportler waren dabei die Pioniere. Seit 1982 gibt es WM für Auto-Modelle mit Elektromotoren. Vielleicht wären derartige Welttitelkämpfe auch etwas für Schwerin?! Die modellsportliche Veranstaltung am Schlossgarten Ende August war auf jeden Fall ein Gewinn.

Text und Fotos Marko Michels


Produkttipps

Nach oben scrollen