Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Auf den Spuren von Arthur Schopenhauer

Christoph Poschenrieder liest aus seinem Buch „Die Welt ist im Kopf“

Der hoch gelobte Roman von C. PoschenriederAnlässlich des 150. Todestages des großen Philosophen Arthur Schopenhauer laden die AHG Klinik Schweriner See und das Mehrgenerationenhaus Lübstorf am Freitag, den 22. Oktober 2010, um 19 Uhr zu einer italienischen Lesereise auf den Spuren von Arthur Schopenhauer ein. Der in München lebende Schriftsteller Christoph Poschenrieder stellt seinen ersten Roman „Die Welt ist im Kopf“ vor, der von der Presse hoch gelobt wurde.

Christoph Poschenrieder liest am 22. Oktober in LübstorfChristoph Poschenrieder wurde 1964 bei Boston geboren. Nach seinem Philosophiestudium in München besuchte er die Journalistenschule an der Columbia University in New York. Seit 1993 arbeitet er als freier Journalist und Autor von Dokumentarfilmen. 2009 brillierte er mit seinem Debütroman „Die Welt ist im Kopf“, in dem er sich mit Witz und beeindruckendem Sprachgefühl auf eine phantasievolle Reise von Dresden nach Venedig im Spätsommer 1818 auf den Spuren des damals noch unbekannten Philosophen Arthur Schopenhauer begibt. Schon auf dieser Reise fällt Schopenhauer der Metternichschen Geheimpolizei auf: Goethes Empfehlungskarte an Lord Byron – Dichter und Skandalfigur europäischer Dimension – macht den Reisenden verdächtig und im österreichisch besetzten Venedig unerwünscht. Doch Schopenhauer lässt sich aus Venedig nicht vertreiben. Hier lernt er Teresa kennen, durch deren Einfluss der junge Philosoph angehalten ist, seine Weltsicht und vor allem sein Konzept der Liebe noch einmal zu überprüfen. Obwohl Schopenhauer in diesem Roman die Welt durch seine philosophische Brille sieht, ist diese überraschend sinnlich und lebendig. Christoph Poschenrieder präsentiert dem Leser einen Schopenhauer, wie man ihn sich gemeinhin nicht vorstellt. Dennoch beruht der Roman auf einigen tatsächlichen Begebenheiten im Leben des berühmten Philosophen.

Eintrittskarten für die Veranstaltung sind ab sofort für 5 Euro in der Schweriner Buchhandlung Littera et cetera in der Schliemannstraße / Ecke Puschkinstraße sowie in der AHG Klinik Schweriner See erhältlich. Vorbestellungen sind möglich unter Tel.: 03867-900165.

Foto: Daniela Agostini / Diogenes Verlag


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]