Autofahrer ignorieren verstärkt rote Ampeln

134 Rotlicht-Unfälle allein im ersten Halbjahr

Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt sorgt sich über die wachsende Zahl von Autofahrern, die rote Ampeln missachten. So wurden allein im ersten Halbjahr dieses Jahres mit fast 1.600 so genannten Rotlichtverstößen fast genau so viele Rotsünder erwischt wie im gesamten Vorjahr. „Nachdem es 2010 etwa 1.100 Rotlichtverstöße weniger als 2009 gab, hat die Zahl in diesem Jahr wieder dramatisch zugenommen. Wir appellieren an alle Kraftfahrer, sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht durch die  rücksichtslose Missachtung von Verkehrsregeln in Gefahr zu bringen“, meint Ordnungsamtsleiterin Gabriele Kaufmann.

Nach Angaben der der Polizeiinspektion Schwerin ereigneten sich in der Landeshauptstadt allein im ersten Halbjahr dieses Jahres 139 Unfälle durch Missachtung der Vorfahrt nach Rotlicht an der Lichtsignalanlage. Im ersten Halbjahr 2010 registrierte die Polizei 134 Unfälle  gleicher Ursache. Das Überfahren roter Ampeln wird mit Geldbußen ab 90 Euro und 3 Punkten in Flensburg geahndet.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top