Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Badenschier: Keine Maut auf Wasserstraßen

Oberbürgermeisterkandidat gegen Pläne des Bundesverkehrsministers

Blick auf den Schweriner See (Foto: SN-NEWS)Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat neue Pläne. Mittels einem jetzt vorgelegten Wassertourismuskonzept will er „individuelle Befahrungsgebühren für die Sportbootschifffahrt“ einführen – also eine Art Skipper-Maut. Nicht zur Freude des Schweriner Stadtvertreters Dr. Rico Badenschier (SPD). Der Oberbürgermeisterkandidat kritisierte am gestrigen Donnerstag das Vorhaben: „Wir in Schwerin haben ein großes Interesse, die touristische Entwicklung am Schweriner See voranzubringen. Die einzigartige Lage von Schwerin am großen Schweriner See beinhaltet ein großes touristisches Potenzial, was zum Wohle der Stadt genutzt werden sollte. Eine Wasserstraßenmaut wäre in hohem Maße kontraproduktiv. Sie würde Wassertouristen davon abhalten nach Schwerin zu kommen. Auch die vielen aktiven Wassersportler in Schwerin trifft eine Maut ungerechtfertigt.“

Dobrindt habe aus der Diskussion zur Straßenmaut nichts gelernt, so Badenschier. Indem Liegeplatzinhaber am Schweriner See bereits eine Wasserpacht an den Bund zahlen, sieht der Stadtvertreter deren Soll an den Bundeshaushalt erfüllt: „Deshalb spreche ich mich klipp und klar gegen diese Maut aus!“

 

red


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]