Badminton: BSC 95 II verfehlt Saisonziel

Trotz guten Starts auf 4. Tabellenplatz zurückgefallen

Die 2. Mannschaft des BSC 95 Schwerin konnte ihr Ziel, den Sieg in der Landesklasse, nicht erreichen. © BSC

Am 25. Februar reiste die zweite Mannschaft des Badminton-Sport-Club 95 Schwerin zu ihrem letzten Punktspieltag nach Rostock. Auf die Schweriner warteten der BSV Einheit Greifswald II und der PSV Rostock I. Erwartet wurden zwei spannende Begegnungen, denn je nach Abschneiden war alles möglich: Verbleib auf dem dritten Tabellenplatz, Aufstieg auf Platz zwei oder Abstieg auf Rang vier. Doch leider war Fortuna den Schwerinern bereits vor Reisebeginn nicht hold. So musste das Team wegen Personalmangels auf Ersatzkräfte bauen. Und mit nur 3 Stammspielern standen die Chancen auf zwei Siege nicht gut.

Dennoch gab es spannende und ausgeglichene Spiele zu sehen. Gegen Greifswald holten sich Patrick Dettmann und Michael Bode im ersten Herrendoppel auch gleich einmal Punkt Nummer eins. Während sich die Altherren Harald Pasch und Torsten Stüve im 2. HD deutlich geschlagen geben mussten, verloren die Damen Isabel Meier und Stephanie Prante nur knapp zu 17 und 19. In den anschließenden Einzeln lief es zunächst besser. Sowohl Dettmann als auch Meier brachten der Mannschaft eine zwischenzeitliche 3:2-Führung ein. Phillipp Ahlschläger fand im 3. Herreneinzel leider nicht die richtige Taktik. Im 2. HE machte es Bode spannend, verlor dann aber knapp mit 21:17 und 22:20. Dass das Mixed noch den Ausgleich holen könnten, wäre eine Sensation gewesen. Erwartungsgemäß blieb diese aus, die Gegner waren einfach zu stark. Endstand 3:5

Damit war bereits klar, dass die Schweriner in der Tabelle abrutschen würden. Somit schlugen alle mehr oder weniger entspannt gegen den Gastgeber auf. Wieder überzeugten Bode und Dettmann im Doppel (trotz Unkonzentriertheit in Satz 2 (21:13, 20:22, 21:12). Im zweiten Doppel lief es nun besser, Pasch und Stüve verloren dennoch knapp zu 15 und zu 20. Auch das Damendoppel und das Mixed mussten sich wieder geschlagen geben. In den Einzeln war irgendwie der Wurm drin. Wegen am Ende konditioneller Schwächen gab sich Bode nach drei Sätzen (14:21; 21:13; 04:21) geschlagen. Ahlschläger las das Spiel seines Kontrahenten zuletzt gut. Nur etwas zu spät, er verlor zu 10 und zu 20. Meier stand sich eher selbst im Weg und Dettmann fand nur selten einen klaren Kopf. Immerhinn konnte er nach drei langen Sätzen noch Punkt 2 für Schwerin holen. Endstand 2:6

Trotz überwiegender Enttäuschung über Tabellenplatz 4 fällt das Resümee von Teamkapitän Patrick Dettmann positiv aus. „Leider konnten wir nur an zwei Spieltagen auf unsere erste Dame zurückgreifen. Viele wichtige Punkte gingen somit verloren. Dennoch stand das Team bis zum vorletzten Spieltag gut da und das Saisonziel war greifbar. Alle Mannschaftsspieler zeigten stets gutes Badminton und unsere Nachwuchsspieler konnten wichtige Erfahrung sammeln. Wie spannend die Saison 2016/2017 war, wird an der Situation am letzten Punktspieltag deutlich. Einmal nicht in voller Stärke angetreten und plötzlich findet man sich auf dem 4. Tabellenpplatz wieder“, erklärt Dettmann.

 

Für die 2. Mannschaft im Einsatz: Yvette Reinecker, Isabel Meier, Stephanie Prante, Lena Vater, Patrick Dettmann, Michael Hewelt, Michael Bode, Markus Boneß, Jakob, Selke Lennard Hewelt, Philipp Ahlschläger, Torsten Stüve, Harald Pasch

pd

Produkttipps

Nach oben scrollen