Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Am Bahnhof einen neuen Arbeitsplatz finden

Am 19. September ist Pendleraktionstag in Schwerin / rund 100 offene Stellen in Unternehmen

Schwerin • Wer einen Job oder Ausbildungsplatz sucht, der sollte sich den 19. September rot im Kalender anstreichen. Denn an diesem Tag findet in Schwerin der Pendleraktionstag statt. Von 12 bis 18 Uhr sind rund 20 Unternehmen auf dem Bahnhofsvorplatz präsent, um mit Schülern, Studenten und Fachkräften über Stellen und Einstiegsmöglichkeiten zu sprechen.

„In den Firmen sind etwa 100 offene Stellen zu besetzen“, weiß Nadine Hintze, Geschäftsführerin des Regionalmarketing Mecklenburg-Schwerin e.V., die den Aktionstag organisiert. „Wer am Freitag Nachmittag aus dem Zug steigt, kann direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen. Natürlich freuen wir uns auch über Arbeitssuchende, die aus Schwerin oder der Umgebung zum Bahnhof kommen.“

Es ist bereits die sechste Auflage des Pendleraktionstages. Nach einem Jahr Pause wirbt der Regionalmarketingverein erneut um viele Teilnehmer und eine gelungene Veranstaltung. „Denn diese und andere Maßnahmen zeigen Wirkung“, so Nadine Hintze, „in den vergangenen Jahren wurden an den Ständen viele Bewerbungsgespräche vereinbart und Fachkräfte haben neue Jobs in unseren Unternehmen gefunden.“ Wie eine Studie der Arbeitsagentur zeigt, hat sich die Zahl der Pendler reduziert. So arbeiteten im Jahr 2013 knapp 1000 Menschen mehr in Westmecklenburg als noch 2012 (Agentur für Arbeit Schwerin: Der Arbeitsmarkt in der Region Westmecklenburg, Juni 2014). Aber es sind immer noch rund 42.000 Pendler und damit 24 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die sich auf den Weg zur Arbeit in andere Bundesländer machen. „Wir engagieren uns als Regionalmarketingverein deshalb weiter, um Fachkräfte auf unsere Unternehmen aufmerksam zu machen“, so Nadine Hintze. „Der Blick in die Heimat lohnt, denn viele Firmen können eine anspruchsvolle Tätigkeit und familienfreundliche Arbeitsbedingungen anbieten.“

Diese Unternehmen und Organisationen treffen Sie am Schweriner Hauptbahnhof:

Agentur für Arbeit Schwerin
Agentur mv4you
Airsense Analytics GmbH
arvato direct services Schwerin GmbH
Brüggen Fahrzeugwerk & Service GmbH
Com In GmbH
DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Egger Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG
EUROIMMUN AG
Ferchau Engineering GmbH, Rostock
HNP Microsysteme GmbH
home of jobs Rostock GmbH, Niederlassung Schwerin
IHK zu Schwerin
Mandarin Medien GmbH
medienhaus:nord
Regionalmarketing Mecklenburg-Schwerin e.V.
SKY Deutschland Service Center GmbH
Sozius Pflege- und Betreuungsdienste gGmbH
WEMAG AG
WIBAU Haustechnik GmbH
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH

Quelle: daug.dialog


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]