Banküberfall in der Schelfstadt

Täter konnte erfolgreich fliehen

Schelfstadt – Am Donnerstagabend wurde die Sparkassenfiliale in der Schweriner Puschkinstraße überfallen. Der maskierte Täter betrat gegen 18:00 Uhr das Geldinstitut und erpresste unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes die Herausgabe von Bargeld. Nach Erhalt der Beute flüchtete er in unbekannte Richtung. Zwar kam es glücklicherweise zu keinen Verletzten, doch blieb der Überfall bei den Angestellten nicht ohne Folgen. Zwei Mitarbeiter erlitten einen Schock und mussten durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt konnte oder wollte die Kriminalpolizei weder Angaben über Einzelheiten der Tat noch über die Höhe der Beute machen. Derweil läuft die Fahndung nach dem Bankräuber auf Hochtouren.


Produkttipps

Nach oben scrollen