Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Bauarbeiten in der Arsenal- und Bischofstraße

Verkehrseinschränkungen ab Montag, den 18. September

Schwerin • Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt vom 18. bis voraussichtlich 22. September 2017 Arbeiten zur Herstellung einer Fußgängerquerungshilfe in der Arsenalstraße / Ecke Wismarsche Straße durch. Während der Bauarbeiten kommt es zu Einschränkungen im Straßenverkehr. Eine Zufahrt in die Arsenalstraße aus Richtung Wismarsche Straße ist in dem genannten Zeitraum nicht möglich. Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld ist gewährleistet. Eine entsprechende Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Die Ausfahrt aus der Arsenalstraße in Richtung Wismarsche Straße ist als Einbahnstraße möglich. Hierfür wird die Arsenalstraße im Angrenzungsbereich zur Wismarschen Straße wechselseitig halbseitig gesperrt.

Die Anlieger wurden vorab durch eine Anliegerinformation der bauausführenden Firma über den konkreten Ansprechpartner informiert. Um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung sowie erhöhte Aufmerksamkeit in den betroffenen Bereichen wird gebeten.

Ebenfalls ab Montag und voraussichtlich bis zum 6. Oktober 2017 werden Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahnbelag in der Bischofstraße durchgeführt. Die Vorarbeiten an Bordsteinen und Entwässerungsanlagen finden in der Zeit vom 18. bis 29. September statt. Dazu wird die Einmündung am Dom gesperrt. Im Baubereich erfolgen halbseitige Sperrungen sowie Park- und Halteverbote. Vom 29. September, 16 Uhr, bis 1. Oktober, 16 Uhr, werden Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Dazu wird der Bereich voll gesperrt. Ein Befahren der Straße ist in dieser Zeit nicht möglich. Die ausgewiesenen Halteverbotszonen sind unbedingt zu beachten. Vom 2. bis 6. Oktober sind Nacharbeiten vorgesehen. Auch dazu sind noch einmal halbseitige Sperrungen sowie die Ausweisung von Park- und Halteverboten notwendig.

Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld wird selbstverständlich gewährleistet. Eine Umleitung für den öffentlichen Verkehr wird während der Vollsperrung ausgeschildert. Die Anlieger wurden vorab noch einmal detailliert unter Mitteilung der konkreten Ansprechpartner informiert. Um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung sowie um Beachtung der veränderten Verkehrssituation und erhöhte Aufmerksamkeit wird gebeten.

Quelle: SDS

Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]