Baubeginn in der Alexandrinenstraße

Neuer Abwasserstaukanal errichtet – Bauarbeiten dauern bis Jahresende an

Am 5. Mai 2014 beginnen die Arbeiten zur Errichtung des neuen Mischwasserkanals in der Alexandrinenstraße. Die Leitungsverlegung einschließlich Deckenerneuerung wie auch die Sanierung der Aubachbrücke dauern in der Alexandrinenstraße bis Jahresende an.

Im ersten Abschnitt werden von Mai bis ca. Juli die Rohre im Abschnitt von der Knaudtstraße bis zur Reutzstraße verlegt. Dadurch kommt es in diesem Abschnitt zur Vollsperrung und zur Einrichtung von Halteverboten. Die Alexandrinenstraße ist dann nur über die Wismarsche Straße zu erreichen. Die LSA-Regelung am Bürgermeister-Bade-Platz wird an die Veränderungen angepasst, auch wenn Rückstauerscheinungen in der Wismarschen Straße aus Richtung Bahnhof nicht ausgeschlossen werden können. Die fußläufige Erreichbarkeit der Grundstücke wird dauerhaft gewährleistet. Als Anlaufstelle für die betroffenen Bewohner steht die wöchentlich stattfindende Bauberatung zur Verfügung. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Für Bewohner der Zone D werden in der Knaudtstraße in der vorhandenen Parkspur zusätzliche Parkplätze ausgewiesen.

Das Bauvorhaben stellt einen wichtigen Teil des neuen Abwassersystems zur Reinhaltung der innerstädtischen Gewässer dar. Im vergangenen Jahr erfolgte die Inbetriebsetzung des Mischwasserspeichers am Nordufer des Pfaffenteiches. Der jetzt zu bauende Staukanal schließt das Projekt dann ab.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top