Baufeld wird ab 28. November beräumt

Baubeginn für die Grundschule am Ziegelsee im Januar 2017 geplant

 Grundschule am Ziegelsee Visualisierung: © Richter Architekten
Grundschule am Ziegelsee
Visualisierung: © Richter Architekten

Mit der Beräumung des Baufeldes beginnen ab 28. November die bauvorbereitenden Arbeiten an der neuen Grundschule am Ziegelsee. Im Januar sollen, wenn es das Wetter zulässt, planmäßig die Gründungsarbeiten beginnen. Der Schulkomplex mit Hort und Turnhalle hat eine Gesamtfläche von ca. 7.500 m². Das dreigeschossige Schul- und Hortgebäude entlang der Speicherstraße soll bis zum Schuljahresbeginn 2017/18 fertiggestellt sein. Die Baukosten für die Schule liegen bei 4,6 Millionen Euro, der integrierte Hort wird weitere 2,9 Millionen Euro kosten. Für die Zwei-Feld-Sporthalle haben die Planer 2,3 Millionen Euro veranschlagt.

Die dreizügige Grundschule in Modulbauweise wird über 12 Klassenräume, diverse Fach- und Freiarbeitsräume, einen integrierten Hort mit Gruppen- und Nebenräumen, Mensa und Turnhalle verfügen. „Der Zuzug junger Familien nach Schwerin hält an. Gerade in Innenstadtnähe werden zusätzliche Schulkapazitäten benötigt, um kurze Schulwege für kurze Beine zu garantieren. Ich freue mich, dass wir diesen Neubau so schnell auf den Weg bringen konnten“, bekennt Oberbürgermeister Rico Badenschier.

In der neuen Grundschule sollen bereits ab dem Schuljahr 2017/18 bis zu drei erste Klassen das Lesen und Schreiben lernen. Schon jetzt gibt es für die neue Schule 60 Anmeldungen (Erst- oder Zweitwunsch der Eltern). Die städtische Schulbehörde wird Anfang Dezember alle Eltern, die ihr Kind für die neue Grundschule angemeldet haben, zu einem Informationsabend einladen.

 

Quelle: LHS

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top