Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Baumfällungen nach Bündnisgrüner Kritik verschoben

190 geschützte Bäume in der Gadebuscher Straße bleiben mindestens bis Herbst erhalten

 

Die geplante Fällung von 190 geschützten Bäumen in der Gadebuscher Straße wird nach Kritik der Bündnisgrünen vorerst auf den Herbst verschoben. Die Stadtfraktion bemängelt, dass bereits Fällungen genehmigt worden seien, die nicht mit dem Grünraumkonzept des städtebaulichen Entwurfes übereinstimmen. So beinhalte der Entwurf, einen Großteil des wertvollen Großgrüns zu erhalten und in die Bebauungsstruktur sowie in die Straßenplanung zu integrieren. Dabei soll keine Brache geschaffen werden, da vitales Grün zwischen den Häusern von Anfang an für eine hohe Wohnqualität sorgt.

Fraktionsvorsitzende Cornelia Nagel sagt dazu: „Vergleicht man den Wettbewerbsentwurf mit der Situation vor Ort, stellt man fest, dass viele von den Bäumen eigentlich stehen bleiben sollten und auch könnten. Es ist für uns nicht nachzuvollziehen, weshalb die Stadt Baumfällungen genehmigt, die augenscheinlich nicht mit dem städtebaulichen Entwurf übereinstimmen.“ Laut Nagel hätte die Fällgenehmigung nicht erteilt werden dürfen. Grund: für dieses Baugebiet sei noch keine Planungsreife gegeben. „Wurden die Fällungen auch auf den Herbst verschoben, erwarten wir von der Verwaltung die Fällgenehmigungen nochmals auf Übereinstimmung mit dem städtebaulichen Entwurfes zu überprüfen“, so die Juristin.

 

red


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]