Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Benennung eines Behindertenbeauftragten abgelehnt

UB-Fraktion enttäuscht über Entscheidung der Stadtvertretung

 

Die Fraktion Unabhängigen Bürger wollte mehr Aufmerksamkeit für Menschen mit Behinderungen in der Landeshauptstadt erreichen. Ihr Vorschlag: Die Landeshauptstadt Schwerin sollte einen Behindertenbeauftragten bestellen, der innerhalb der Verwaltung als zentraler Ansprechpartner für alle Belange behinderter Menschen fungiert. Der Antrag wurde nun nach monatelangen Ausschussdiskussionen abgelehnt.

„Wir sind sehr enttäuscht, dass vor allem die drei großen Fraktionen unserem Vorschlag nicht gefolgt sind. Was in vielen Städten geht, nämlich ein Nebeneinander von ehrenamtlich arbeitenden Beiräten und hauptamtlichen Behindertenbeauftragten in den Verwaltungen, scheitert in Schwerin. Menschen mit Handicap haben offenbar in der Stadtpolitik keine ausreichend große Lobby“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Unabhängigen, Silvio Horn.

Der Behindertenbeirat – in dem alle Fraktionen vertreten sind – hatte hingegen ein überwältigend klares Votum für die Initiative der UB-Fraktion abgegeben und in seiner Stellungnahme zu dieser Thematik herausgestellt, dass dieser nicht in der Lage sei, Hilfeleistungen und Beratungen durchzuführen und es dringend Unterstützung durch einen städtischen Behindertenbeauftragten bedürfe. „Angesichts der immer größer werdenden Gruppe der Behinderten – allein in Schwerin mittlerweile knapp 23.000 Menschen – ist die ehrenamtliche Unterstützung nicht mehr zeitgemäß“, so die Vorsitzende des Behindertenbeirates, Angelika Stoof.

 

Quelle: UB


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]