Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Besuch aus Italien in der Schweriner Kita Reggio Emilia

Drei junge Praktikantinnen aus Schwerins Partnerstadt Reggio Emilia in Italien sind derzeit in der Landeshauptstadt zu Gast. Eine Woche werden sie in der gleichnamigen Kindertagesstätte der Kita gGmbH „Reggio Emilia“ verbringen. Begleitet von ihrer Lehrerin sehen sich die angehenden Erzieherinnen die deutsche Umsetzung der Reggio-Pädagogik an.

Besuch aus Reggio EmiliaAm vergangenen Sonntag Nachmittag kamen Valentina, Frederica, Francesca und ihre Lehrerin Teresa glücklich am Schweriner Bahnhof an, nachdem sie in Bremen gelandet und von dort aus mit dem Zug weitergefahren waren. Freudig wurden sie von den Kindern, ihren Schweriner Gasteltern, Marlies Kahl, Geschäftsführerin der Kita gGmbH, und Christiane Alm, der Leiterin der Kita „Reggio Emila“ empfangen. Die Kinder schwangen zur Begrüßung Fähnchen, die sie an den Tagen zuvor extra angefertigt hatten. „Schon seit Wochen freuen sie sich auf unsere italienischen Gäste und sind auf die gemeinsamen Tage gespannt“, so Christiane Alm.  Eigentlich wollten die vier Italienerinnen bereits Mitte April nach Schwerin kommen, doch da hatte ihnen die Aschewolke des isländischen Eyjafjallajökull-Vulkans einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Besuch aus Reggio EmiliaDie drei 18-Jährigen, die gerade eine Ausbildung zur Erzieherin absolvieren, und ihre Lehrerin kommen aus der norditalienischen Stadt Reggio Emilia. Dort wurde ein pädagogisches Konzept – die Reggio-Pädagogik – entwickelt. Dieses geht davon aus, dass jedes Kind gleich nach seiner Geburt über Fähigkeiten verfügt, die es selbstständig weiterentwickeln kann. Die Rolle der Erzieherin beziehungsweise des Erziehers entfernt sich in der Reggio-Pädagogik sehr deutlich von der Anleitungsfunktion. Die Erzieherin oder der Erzieher ist eher Begleiter und Dialogpartner der Kinder. Die Schweriner Kita „Reggio Emila“ arbeitet nach Elementen der Reggio Pädagogik und hat sich daher nach der Stadt benannt, aus der die Reggio-Pädagogik stammt.

Die vier Frauen freuen sich schon darauf, nicht nur die Kita, sondern auch die Jubiläumsstadt kennenzulernen. „Wir organisieren unter anderem eine Sightseeingtour durch Schwerin, feiern gemeinsam den Kindertag und den sechsjährigen Geburtstag der Kita Reggio Emilia“, sagt Marlies Kahl.

Im September plant die Kita gGmbH dann einen Gegenbesuch.

Marthe Westphal

Fotos (Kita gGmbH):
Bild 1: Wurden herzlich in Empfang genommen: die drei Praktikantinnen (Mi. vorn) und ihre Lehrerin (l.) aus Italien
Bild 2: Der kleine Fabian hatte extra ein Fähnchen gebastelt, um den Besuch aus Italien zu begrüßen


Ähnliche Beiträge

Leichenfund im Schweriner Pfaffenteich

Am gestrigen Morgen entdeckten gegen 06.45 Uhr zwei junge Frauen einen leblosen Körper im Pfaffenteich. Polizei und Feuerwehr eilten zum Einsatzort. Durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde eine weibliche Leiche aus dem Wasser geborgen. Bei der Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Boizenburg. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Straftat. Eine […]

Schweriner Light Ride-Motorraddemo

Am 31.08.2019 findet die »Schweriner Light Ride-Motorraddemo« für krebskranke und sozial schwache Kinder statt. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer, die gegen 20.00 Uhr vom Treffpunkt »Berta-Klingberg-Platz« aus durch die komplette Innenstadt fahren werden. Der Aufzug kann eine Länge bis 2 km erreichen. Ziel und Ende der Demo ist das Südufer des Pfaffenteiches. Die geplante Ankunft […]

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]