Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Blues Brothers holen 3 Pokale nach Schwerin

Zum 16. Mal lud der Deutsche Drachenboot Verband (DDV) zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft .

Am letzten Wochenende kam es dann in Prenzlau zum Saisonhöhepunkt der Drachenbootteams.

Neben ca. 25 anderen Mannschaften stellten sich auch die Blues Brothers aus Schwerin dieser Herausforderung. In der gemeldeten Basic-Klasse (reine Vereinsteams)standen am Wochenende dann die Strecken über 200m, 500m und 1000m auf dem Programm.

Am Samstag gingen die Blues Brothers mit der entsprechenden Anspannung auf die 200m-Strecke. Mit einem zweiten Platz in diesem Rennen musste man sich zwar dem Team aus Prenzlau geschlagen geben und damit in den Hoffnungslauf. Diesen konnte das Team aus Schwerin dann aber gewinnen und zog ins A-Finale als Zeitschnellster (0:48:86) ein.

Das gesteckte Ziel war erreicht. Im Finallauf war nicht zu erkennen, welchen Platz man erreicht hatte, so eng war das Leistungsspektrum. Doch die Zeittafel brachte Freude mit sich. Mit Platz 3 hatte man einen Podestplatz erreicht.

Am frühen Abend ging es dann auf die längste Strecke, die 1000m. Das Finale noch in den Knochen hieß es, für die Blues Brothers, nicht abreißen lassen.
Doch auch hier kämpften 20 junge Paddler/-innen für ein Ziel. Das Leistungspensum war abermals enorm hoch und die Zeiten lagen dicht beieinander. Schließlich reichte es für einen guten 6. Platz und man konnte sich über den zweiten Pokal des Wochenendes freuen.

Am nächsten Morgen stand der zweite Wettkampftag und damit die 500m-Strecke auf dem Programm. Gleich im ersten Lauf zeigte das Team aus Schwerin ihr Können und zog direkt ins große Finale ein.
Um 11:45 Uhr war die Zeit für den letzten Höhepunkt der Deutschen Meisterschaft für die Blues Brothers gekommen. Noch ein letztes Mal hieß es Konzentration und Spannung aufbauen, den Gleichtakt halten und alles im Training gelernte bis zum Schluss umzusetzen. Nach dem „Are you ready?-Attention!-Go!!!” wurden die letzten Reserven mobilisiert. Für den Sieg hatte es nicht ganz gereicht. Hinter den Teams aus Berlin und Schierstein landete das Schweriner Team auf einem hervorragenden Bronze-Platz und konnte damit den Lohn für seine Mühen erlangen.

Mit 3 Pokalen ging es dann auf den Heimweg. Doch von Ausruhen kann noch nicht die Rede sein. Schließlich steht noch ein Wettkampf in München aus und natürlich der Nikolaus-Pokal in Schwerin. Um auch im nächsten Jahr an solchen Wettkämpfen teilnehmen zu können, suchen wir stets neue Mitglieder. Interessenten können sich unter www.bluesbrothers-ev.de. melden.

Gunnar Esemann


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]