Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Blutversorgung über Weihnachten und Silvester sichern

Haema Blutspendezentrum Schwerin: besonders Blutgruppe Null negativ benötigt

 

Schwerin – In der Vorweihnachtszeit finden regelmäßig weniger Blutspender den Weg in die Spendezentren und zu den Blutspendeterminen im Land. Damit die darauf angewiesenen Patienten über die Feiertage zuverlässig versorgt werden können, bittet das Haema Blutspendezentrum Schwerin, in der Friedrichstraße 18, auch Weihnachten und Silvester, jeweils von 7.30 bis 13.00 Uhr zur Spende. Als Dankeschön erwartet die Spender eine besondere Überraschung. Vom 28. bis 30. Dezember sowie am 2. Januar ist das Blutspendezentrum regulär geöffnet. Lediglich an den Feiertagen bleibt die Einrichtung geschlossen.

Blut kann leider nicht künstlich hergestellt werden und ist nach der Spende nur zeitlich begrenzt einsetzbar. Um die Versorgung mit Blutpräparaten auch über die Feiertage zu gewährleisten, bedarf es einer ausgeklügelten Organisation. Zuverlässige Spender werden schon Wochen vorher angerufen und einbestellt. Besonders Menschen mit der Blutgruppe Null negativ werden dringend gebeten, sich auch am Ende des Jahres noch einmal Zeit für eine Spende zu nehmen. Nur etwa sieben Prozent der Bevölkerung haben diese Blutgruppe. Ihr Blut kann aber im Notfall auch Menschen mit anderen Blutgruppen verabreicht werden. Sie gelten als Universalspender.

 

Informationen zum Schweriner Zentrum und weiteren Anlaufstellen des Haema Blutspendedienstes bekommen Interessierte unter der gebührenfreien Service-Hotline 0800 977 9770 und im Internet unter www.haema.de. Wer Blut spenden möchte, sollte mindestens 18 Jahre alt sein und ein Körpergewicht von 50 Kilogramm nicht unterschreiten. Für die Formalitäten ist der gültige Personalausweis vorzulegen. Am Tag der Spende sollte vorher reichlich getrunken sowie gut, aber fettarm gegessen werden. Jedem Haema-Blutspender wird eine Aufwandsentschädigung gewährt.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]