Brand an Klinikgebäude verhindert

Mitarbeiter handelte geistesgegenwärtig

Lewenberg – Am Montagabend kam es im Eingangsbereich der Helios-Kliniken zu einem Brand an der Gebäudefassade. Laut Informationen der Polizei brauchte die alarmierte Feuerwehr aber nicht mehr aktiv in die Löscharbeiten eingreifen, weil ein aufmerksamer Mitarbeiter des Pförtnerdienstes den Brand bereits löschen konnte.

Offensichtlich wurde der Band durch eine unsachgemäß entsorgte Zigarette verursacht, die an der Fassade ein Stück Isolierfolie und einen Holzbalken entzündete. Dem schnellen Handeln des Mitarbeiters war es zu verdanken, dass es zu keinem größeren Schaden kam. Personen wurden nicht geschädigt.

Die Polizei hat eine Strafanzeige aufgenommen und ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Scroll to Top