Brand in der Helios-Klinik Schwerin

Patientin entzündete mit Zigarette ihr Bett

Am Samstag, dem 22. Januar kam es in den Morgenstunden zu einem Brand in der Helios-Klinik Schwerin. Wie bekannt wurde, entzündete eine Patientin durch das Rauchen einer Zigarette ihr Bett. Dabei wurde das zentrale Brandmeldesystem ausgelöst, woraufhin das Personal auf den Brand aufmerksam wurde und das Feuer eigenständig löschte. Die Feuerwehr wurde ebenfalls alarmiert.

Personen kamen nicht zu Schaden, allerdings mussten 10 Patienten der Station kurzzeitig evakuiert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Weitere Ermittlungen hat die Kriminalpolizei aufgenommen.


Produkttipps

Nach oben scrollen