Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Brand in Schweriner Kfz-Werkstatt

Flammen verursachen Sachschaden in Höhe von 600.000 Euro

Lankow – Kurz nach Mitternacht, vom 7. auf den 8. Februar kam es in der Werkstatt eines Autohauses im Schweriner Bremsweg zu einem schwerwiegenden Brand. Bereits bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte und der Polizei brannte das Gebäude in voller Ausdehnung. Mit vereinten Kräften konnten Schweriner Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Warnitz die Flammen schließlich gegen 2:30 Uhr löschen.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei arbeiteten eine 26-jährige Zeugin und ein gleichaltriger Tatverdächtiger in der Werkstatt des Autohauses mit Zustimmung des Eigentümers an einem Elektrotransporter. Währenddessen kam es aus bisher nicht geklärter Ursache zum Ausbruch eines offenen Feuers an dem Fahrzeug. Die Flammen griffen anschließend sehr schnell auf das gesamte Gebäude über.
Die beiden anwesenden Personen konnten noch rechtzeitig aus der Werkstatt flüchten. Personen wurden nicht verletzt, jedoch entstand ein grob geschätzter Sachschaden von etwa 600.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den tatverdächtigen Mann wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Er machte bisher keine Angaben zur Ursache der Brandentstehung. Die Zeugin befand sich in einem Lagerraum, als das Feuer ausbrach. Sie kann daher keine Angaben zur Brandursache machen.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]