Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Brandstiftung in der Keplerstraße

Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei am Neujahrstag

Mueßer Holz – Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei kam es am Neujahrstag gegen 10:30 Uhr in der Schweriner Keplerstraße. In einem fünfstöckigen Mehrfamilienhaus setzten bislang unbekannte Täter einen Kinderwagen im 2. Obergeschoss in Brand. Dieser stand im Flur nahe einer Wohnungstür. Während der Kinderwagen vollständig abbrannte, griffen die Flammen auf die Türzarge und den Handlauf des Treppengeländers über. Nur der schnelle Löscheinsatz der Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten des Feuers auf das gesamte Wohnhaus.

Die Feuerwehr rettete insgesamt 13 Bewohner, darunter fünf Kinder im Alter von einem bis fünf Jahren, teilweise per Drehleiter ins Freie. Zehn von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Letztlich musste ein 30-jähriger Äthiopier mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Klinikum verbleiben. Alle übrigen Betroffenen konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Schaden am Wohnhaus wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Wie genau der Kinderwagen in Brand geriet, bleibt indes noch zu klären. Der Kriminaldauerdienst sicherte Spuren am Brandort und ermittelt weiterhin wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen werden dennoch in alle Richtungen geführt.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]