Broschüre liegt druckfrisch vor – Schwerin als Ankerplatz für Investoren

Ein Geschäftsmann sitzt auf einem Bootssteg und liest früh am Morgen die Zeitung. Dazu einen Kaffee und der Start in den Tag ist perfekt.

Aber er sitzt nicht auf irgendeinem Steg, sondern direkt am Schweriner See mit einem der zauberhaftesten  Blicke auf das Schloss. Beschrieben wird hier das Titelbild des neusten Produkts der Schweriner Stabsstelle für Kommunale Wirtschaftsförderung und Tourismus.
„Auf rund 24 Seiten präsentiert sich der Standort Schwerin als ein attraktiver Platz, der eine bewundernswerte städtebauliche Entwicklung genommen hat. Fünf Kapitel zeigen Einblicke mitten ins Leben und greifen Themen auf, die die wichtigsten Fragen, die für Investoren maßgeblich sind, auf charmante Weise beantworten“, sagt der amtierende Oberbürgermeister Dr. Wolfram Friedersdorff.
Foto: Stadt SchwerinDazu gibt es noch einen kurzen Einblick in die sehr gute Versorgungsdichte der Stadt und die schier unendliche Weite der Seen und Wälder. Ergänzt wird der Imageteil der Broschüre durch variable Einlegeblätter, die je nach Adressat und Vermarktungsziel hinzugefügt werden können. „Diese Gestaltungsstruktur soll ermöglichen, dass nicht nur die kommunale Wirtschaftsförderung als Verteiler fungiert, sondern auch Vertreter der Immobilienbranche direkt von diesem Produkt Gebrauch machen können“, berichtet Stabsstellenleiter der Wirtschaftsförderung Bernd Nottebaum. Erstmals praktiziert wurde der gemeinsame Auftritt in Sachen Immobilien auf der diesjährigen EXPO REAL in München.

Die Stabsstelle Kommunale Wirtschaftsförderung und Tourismus begleitete in diesem Jahr einige Vorhaben und Projekte, die für die Stadtentwicklung große Bedeutung haben. Wichtigstes Einzelhandelsprojekt der Innenstadt ist natürlich die Marienplatz-Galerie. Mit dem Zentrum für Gesundheit und ambulante Medizin „Gusanum“ in der Wismarschen Straße wird die medizinische Versorgung wieder um ein wichtiges Angebotssegment verdichtet, und dieses vor allem in zentraler Lage. Die Entwicklungen im Bereich der Buschstraße und Schloßstraße werden die Altstadt städtebaulich verfeinern und die Angebotspalette erweitern. Das gilt auch für die zukünftige Bebauung in der Arsenalstraße am Pfaffenteich. Absehbare Entwicklungsfortschritte gibt es ebenso im ehemaligen Hafengebiet am Ziegelinnensee.

Dr. Wolfram Friedersdorff: „Fazit – die Landeshauptstadt wird immer attraktiver und gewinnt mehr und mehr an Lebensqualität. Darum heißt es: Bitte anlegen und festmachen in Schwerin!

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top