Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Buchtauschbörse bleibt lebendig

Die Kita „Knirpsenstadt“ des Diakoniewerkes im Mueßer Holz ist nicht nur etwas besonderes, sie hat auch etwas Besonderes.

BuchtauschbörseBeispielsweise eine Buchtauschbörse für Eltern und eine sportbegeisterte Abiturientin, die in ihrem sozialen Jahr mit den Kindern zusätzliches Bewegungstraining absolviert. Auf die Buchtauschbörse wurde Gret-Doris Klemkow (SPD Ortsverein Südstadt, Verein „Die Platte lebt“) aufmerksam, als sie das Bewegungstraining organisierte. Da die Bücher teilweise nicht mehr nutzbar waren und auch der Bestand sich verringerte, bat sie ihre Arbeitskollegen in der WGS um Spenden übrig gebliebener Bücher. Die Resonanz war überwältigend. In kurzer Zeit konnte sie weit über 200 Bücher sammeln.
Am vergangenen Freitag konnten die Bücher an die Leiterin der Kita „Knirpsenstadt“, Frau Müller, übergeben werden. Frau Möller ist auch die Initiatorin der Buchtauschbörse. „Diese großzügige Spende ist ein wirklicher Schatz  für uns“, freut sich Frau Möller. „Es ist für jeden etwas dabei. Eltern und Kinder werden daran ihre Freude haben.“


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]