Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

BÜNDNISGRÜNE üben Kritik an der Stadtverwaltung im Fall der Insel Kaninchenwerder

„Unsaubere Aktenführung und nicht lupenreine Verträge finden wir jetzt auch zu Kaninchenwerder vor“, so Silke Gajek, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der BÜNDNISGRÜNEN Stadtfraktion.

Anlass für die Akteneinsicht der Stadtvertreter Silke Gajek und Cornelia Nagel war ein Antrag der Linken in der Stadtvertretung Anfang Dezember. Dieser beinhaltete die Verlängerung des Nutzungsvertrages zwischen der Stadt Schwerin und  dem Verbund soziale Projekte (VPS). Der Vertrag läuft am 31. Dezember 2009 aus.

„Tatsächlich aber besteht zwischen der Stadt und VPS keine vertragliche Regelung, da es sich um  Verpachtung an den VPS über Dritte handelt und demzufolge konnte der Antrag in der Stadtvertretung auch nicht behandelt werden“ fasst Cornelia Nagel zusammen. „Angeblich existieren mehrere von der Stadt erarbeitete Konzepte zur Nutzung für Kaninchenwerder, sie haben jedoch die Dezernentenrunde in der Verwaltung noch nicht passiert und liegen als solche den Stadtvertretern zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor.

Wir schließen uns der Meinung der SPD und auch den Ansichten der Unabhängigen Bürger an und fordern ausführliche Sachinformationen zu den Konzepten der Stadt für Kaninchenwerder. Selbstverständlich befürworten wir als BÜNDNISGRÜNE soziale Jugendprojekte, weisen jedoch darauf hin, dass die vom BUND geforderten Auflagen bezüglich des Naturschutzes und des EU-Vogelschutzgebietes in Einklang mit den geplanten Projekten stehen müssen“ so Cornelia Nagel. „Eine schnelle Vorlage in der Stadtvertretung – so wie wir das mittlerweile von der Verwaltung gewohnt sind – werden wir nicht bestätigen“ schließ Silke Gajek ab.

Simone Rudloff


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]