Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Bürgersprechstunden der UB-Fraktion in Neu Zippendorf und Mueßer Holz

Informationen zu Arbeitsangeboten für ältere Langzeitarbeitslose und Migranten

Die Fraktion „Unabhängige Bürger“ führt an zwei Tagen im Februar und März (Termine siehe unten) Bürgersprechstunden in den Stadtteilbüros Neu Zippendorf und Mueßer Holz durch. Hierzu stehen interessierten Einwohnern u.a. der Fraktionsvorsitzende Silvio Horn und die Stadtvertreterin Dr. Sabine Bank als Gesprächspartner zur Verfügung. „Wir freuen uns auf Fragen und Anregungen zu allen Bereichen der Stadtpolitik; von Problemen mit der Ordnung und Sauberkeit im Stadtteil bis hin zu Gestaltungsmöglichkeiten bei der Schwimmhallensanierung“, sagte Silvio Horn.

Bei diesen Terminen besteht für ältere Langzeitarbeitslose auch die Gelegenheit, sich über Möglichkeiten der Rückkehr in den Arbeitsprozess zu informieren. Dazu wird Jürgen Brandt vom Job Center 50+ anwesend sein. Das JobCenter 50+ bietet Langzeitarbeitslosen über 50 Jahren, die sonst kaum noch eine realistische Chance auf dem Arbeitsmarkt haben, Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Erwerbssituation an. Arbeitsuchende werden gezielt bei ihrem Weg zurück in Arbeit unterstützt und begleitet. Insbesondere auch für ältere Migranten ist dieser Termin von Interesse; ein russischsprachiger Mitarbeiter wird vor Ort sein. Jürgen Brandt vom Job Center 50+ beschreibt das Anliegen der Agentur: „Unsere Jobmentorinnen und Jobmentoren begleiten die Arbeitsuchenden bei ihrem Weg zurück in Arbeit und nutzen dabei vor allem ihre langjährigen Kontakte zur regionalen Wirtschaft und die Kenntnisse der Förderinstrumente für ältere Langzeitarbeitslose. Wichtiges Anliegen des JobCenter 50+ ist das Erkennen der anwendbaren beruflichen Stärken der Arbeitsuchenden. Diese Stärken wollen wir mit Hilfe der Betroffenen für den Wiedereinstieg in das Berufsleben wieder aktivieren und ausbauen. Dieses Ziel verfolgt auch Projekt „Integration in Arbeit – von Migranten für Migranten“. Hierbei wird aber nicht nur Arbeit vermittelt, sondern auch ein Beitrag zur erfolgreichen Integration von Migranten in Schwerin geleistet“, sagte Brandt. Anmeldungen von Interessenten zu einem Beratungsgespräch werden erbeten an die UB-Fraktion am 25.2.2009 in der Zeit von 10-12 Uhr unter Telefon 545-2966.

Termine:

Donnerstag 26. Februar 2009, 13.00 bis 15.00 Uhr

Stadtteilbüro Neu Zippendorf, Rostocker Str. 5,  19063 Schwerin

Vertreter der UB-Fraktion: Silvio Horn, Jan Szymik

Gast: Jürgen Brandt (JobCenter 50+ , Projekt Xenos)

Donnerstag 26. März 2009, 13.00 bis 15.00 Uhr

Stadtteilbüro Mueßer Holz, Keplerstraße 4,  19063 Schwerin

Vertreter der UB-Fraktion: Dr. Sabine Bank, Rolf Steinmüller

Gast: Jürgen Brandt (JobCenter 50+ , Projekt Xenos)


Ähnliche Beiträge

Leichenfund im Schweriner Pfaffenteich

Am gestrigen Morgen entdeckten gegen 06.45 Uhr zwei junge Frauen einen leblosen Körper im Pfaffenteich. Polizei und Feuerwehr eilten zum Einsatzort. Durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde eine weibliche Leiche aus dem Wasser geborgen. Bei der Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Boizenburg. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Straftat. Eine […]

Schweriner Light Ride-Motorraddemo

Am 31.08.2019 findet die »Schweriner Light Ride-Motorraddemo« für krebskranke und sozial schwache Kinder statt. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer, die gegen 20.00 Uhr vom Treffpunkt »Berta-Klingberg-Platz« aus durch die komplette Innenstadt fahren werden. Der Aufzug kann eine Länge bis 2 km erreichen. Ziel und Ende der Demo ist das Südufer des Pfaffenteiches. Die geplante Ankunft […]

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]