Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Bundesweites Engagement für Inklusion!

Ab 27. November: „Aktionswoche für Menschen mit Behinderung“

Die Bundesagentur für Arbeit engagiert sich bei der “Aktionswoche für Menschen mit Behinderung“ (Foto: BA)

Mit der bundesweiten Aktionswoche wird das Thema „Inklusion“ durch die öffentliche Diskussion mehr in das Bewusstsein der Gesellschaft gerückt. Die Aktionswoche, die Menschen mit Behinderung in den Mittelpunkt stellt, findet zum siebenten Mal statt. „Für Menschen mit Behinderung kann der Weg in den Arbeitsmarkt steinig sein. Mit unserer Beteiligung an der bundesweiten Aktionswoche wollen wir Betriebe zum Umdenken bewegen und gleichzeitig Menschen bei der Suche nach Arbeit Mut machen. Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass Menschen mit Behinderung leistungsstark sind – und das trotz Handicap. An alle anderen appelliere ich: Nutzen Sie die Chancen einer Beschäftigung und auch die Fördermöglichkeiten, die Ihnen helfen, einen Arbeitsplatz entsprechend umzugestalten!“, so Guntram Sydow, Chef der Schweriner Arbeitsagentur. „Wir müssen die Integration von Menschen mit Behinderung in unsere Arbeitswelt mehr und mehr als Selbstverständlichkeit betrachten. Dabei setzen wir auf fundierte Beratung durch besonders geschulte Fachkräfte.“

In Westmecklenburg sind aktuell 1.110 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet. Dem gegenüber stehen rund 800 unbesetzte Pflichtarbeitsplätze bei öffentlichen und privaten Arbeitgebern, die die vorgeschriebene Beschäftigungsquote von fünf Prozent nicht erfüllen und stattdessen einen Ausgleich zahlen. Daher ist es notwendig, bei Arbeitgebern für mehr Inklusion im Arbeitsleben zu werben und auf die Beschäftigungspotenziale dieses Personenkreises aufmerksam zu machen.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) engagiert sich weit über die Aktionswoche hinaus mit zahlreichen Initiativen und Maßnahmen, um die Inklusion in Deutschland voranzutreiben. Damit unterstützt die BA den Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention.

 

Quelle: Agentur für Arbeit Schwerin

Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]