BWS Betonwerk erweitert Schweriner Standort

Glawe: Zwölf neue Arbeitsplätze entstehen

Die BWS Betonwerk Schwerin GmbH erweitert ihren Produktionsstandort in Schwerin. Das Unternehmen stellt Fertigteile aus Stahl- und Spannbeton her, die insbesondere für den Bau von Industrie- und Produktionshallen, Einkaufs- und Verwaltungszentren genutzt werden. „Das Betonwerk ist auf gutem Weg und will seine Produktionszahlen nahezu verdoppeln. Dafür sind mehr Arbeitskräfte nötig, so dass mit der Erweiterung zu den bereits bestehenden 44 Arbeitsplätzen zwölf neue Jobs hinzukommen sollen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe.

Geplant sind bauliche Erweiterungen der Produktions- und Lagerflächen sowie Maschinen und Transportgeräte. Mit der Erweiterung soll nach Unternehmensangaben die Kapazität des Werkes in Schwerin von derzeit 24.000 Tonnen jährlich auf 40.000 Tonnen erhöht werden. Die Gesamtinvestitionen in Höhe von über 2,4 Millionen Euro werden vom Wirtschaftsministerium aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund 715.000 Euro unterstützt. Das Betonwerk gehört zur MFW Gruppe mit Sitz in Osnabrück, einem Verbund aus drei rechtlich und operativ selbstständig agierenden mittelständischen Unternehmen der Betonfertigteilindustrie mit den Produktionsstandorten Brandenburg, Georgsmarienhütte und Schwerin.

„Die Ansiedlungen des Weltkonzerns Nestlé oder aktuell die Investitionsentscheidung des Herstellers von Kunststoffverschlüssen, der Firma PROCAP, unterstreichen die positive wirtschaftliche Entwicklung der Landeshauptstadt Schwerin. Die BWS Betonwerk Schwerin GmbH reiht sich in diese Entwicklung ein“, betonte Wirtschaftsminister Harry Glawe. „Das produzierende Gewerbe trägt zum soliden Kurs der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern bei. Die zahlreichen Unternehmensansiedlungen und -erweiterungen beweisen, dass unser Land als Investitionsstandort Beachtung gefunden hat“, so Glawe. Unter anderem haben sich in der Region Vorpommern eine Produktionsstätte der ProLupin GmbH in Grimmen (Produktion von laktosefreiem Milchersatz aus einheimischen Lupinen), das Schmierstoffwerk der Deutschen Ölwerke Lubmin und Biosanica, ein Hersteller von Biolebensmitteln, angesiedelt und mehr als 60 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Unternehmen IDT Biologika in Riems, MWD Mechanische Werkstatt und Dienstleistungsgesellschaft mbH in Parchim sowie Kucharczyk Präzisionsdrehteile aus Parchim haben ihre jeweiligen Standorte ausgebaut.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV

Schwerin, wie häst du di verännert (Foxtrott)
Preis: € 1,29 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Meine Jahre in Schwerin
Meine Jahre in Schwerin*
von Vorleser Schmidt Hörbuchverlag
Preis: € 8,33 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top