Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Cabaret Größenwahn“: letzte Vorstellung im E-Werk

Schauspielerin und Sängerin Jahna Kühn taucht in die Welt der Conférenciers, Albernheiten und tiefsinnigen Doppeldeutigkeiten.


Cabaret der 1920er und 1930er Jahre: Es war bunt, es war schrill, es war zart und unberechenbar. Die Schauspielerinnen Jana Kühn und Isa Weiß, beide ehemalige Ensemblemitglieder des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, präsentieren an diesem Abend nicht nur bekannte Chansons und Texte, sondern entdecken auch vergessene Perlen dieser besonderen Bühnenkunst. Musikalisch unterstützt von Thomas Möckel am Piano, mit Kostümen von Cornelia Kolditz und unter der Regie von Julia Kunert tauchen die Künstlerinnen ein in die Welt der Conférenciers, Albernheiten und tiefsinnigen Doppeldeutigkeiten.
Der Abend wird gefördert von der Günter-Neumann-Stiftung Berlin.

Zum vorerst letzten Mal ist das CABARET GRÖSSENWAHN am 6. April 2015 um 18 Uhr im E-Werk zu sehen. Karten sind an der Theaterkasse unter 0385/ 53 00 123 erhältlich. Der Kartenvorverkauf beginnt 1 Monat vorher. Zu Ihrer Information: Die Karten waren zur Premiere nach 2 Tagen ausverkauft. Also schnell zugreifen.

Weitere Stücke mit Jana Kühn:

NICHT NOCHMAL! am 14. März 2015 um 20.30 Uhr im Werk 3 Schwerin

Jana Kühn ist zurück im werk3! Nach ihren Abenden „Fräulein Münchhausen“ und „Menschenzirkusillusionen“ hat sich die Schauspielerin erneut mit Thomas Möckel (Piano) zusammengetan. Gemeinsam gehen sie musikalisch in den subversiven Untergrund und entdecken mit spitzzüngig-traurigen Texten und Chansons u.a. von Erika Mann, Friedrich Hollaender, Georg Kreisler und Konstantin Wecker die Welt des Widerstandes. Widerstehen und stehen bleiben – ein zeitloser Abend!

Karten im Klangwert unter 0385/59587544. weitere Termine: am 21. März 2015 um 19 Uhr im Café Frieda auf der Insel Poel (Oertzenhof 4 – 23999 Insel Poel – Tel. 038425/ 429820)

NACHTCAFÉ SEHNSUCHT am 22. März 2015 im Schloß Klein Trebbow – Chansons und Meldodien mit Salonorchester

Im April ist das Nachtcafé Sehnsucht zur Deutsch-Namibischen Kulturwoche, gefördert durch das Goethe-Zetrum, eingeladen. Erleben Sie Jana Kühn und das Salonorchester also nochmal im schönen Mecklenburg bevor sie auf große Reise gehen.

Weitere Infos unter www.janakuehn.de/kalender


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]