Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

CDU/FDP und “Unabhängige Bürger” für Einbeziehung der Ortsbeiräte

Die Fraktionen CDU/FDP und “Unabhängige Bürger” haben einen gemeinsamen Antrag für die kommende Sitzung der Stadtvertretung am 28. Juni gestellt, damit der geplante Abbau der Container gestoppt wird.

Silvio Horn, Fraktionsvorsitzender „Unabhängige Bürger“: „Die örtlichen Gegebenheiten sind in allen Ortsteilen unterschiedlich und deshalb müssen die Ortsbeiräte bei dieser Entscheidung unbedingt mit einbezogen werden.“ Sebastian Ehlers, Fraktionsvorsitzender CDU/FDP: „Gerade den älteren Anwohnern ist es schlichtweg nicht zuzumuten, dass sie in Zukunft größere Mengen an Papier und Pappe nur noch an wenigen zentralen Punkten entsorgen können.“

In einigen Ortsteilen wie z. B. in Neumühle sind die Großbehälter durchaus entbehrlich, aber in Ortsteilen mit vielen Mehrfamilienhäusern werden die Altpapiergroßbehälter immer gut gefüllt, sind sich die beiden Fraktionsvorsitzenden einig. „Die Anwohner müssten sich Unmengen von Blauen Tonnen vor die Häuser stellen, um die gleiche Menge an Papier entsorgen zu können“, so Fraktionschef Ehlers. Da auch Anwohner aus den Randgemeinden die Containerstellplätze in der Stadt benutzen, würde die Vermüllung an den Innenstadt-Standorten deutlich zunehmen.

„Die Diskussionen müssen mit den Ortsbeiräten geführt werden, um die jeweils optimale Lösung zu finden. In den Fraktionen ist man nicht generell gegen eine Umstrukturierung im Bereich Altpapier-Entsorgung. Eine Entscheidung zu diesem Thema müsse jedoch im Vorfeld mit den Betroffenen und auch mit den politisch Verantwortlichen kommuniziert werden“, ergänzte Silvio Horn. Die prognostizierte Kostenersparnis wurde durch die SDS nicht hinreichend dargestellt. Auch wenn die Entsorgungssysteme möglichst wirtschaftlich sein müssen, sollten sie auch auf die Bedürfnisse der Schweriner abgestimmt werden. Ob die Leerung der Blauen Tonne kostengünstiger oder gar personalintensiver ist und damit auch teurer, muss gründlich abgewogen werden.

Peter Kowalk


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]