Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Dem Leben hinterher – Fluchtorte jüdischer Verfolgter“

Linksfraktion im Landtag präsentiert neue Ausstellung

Die Landtagsfraktion Die Linke lädt am Mittwoch, dem 2. Dezember 2015, um 14:00 Uhr zur Ausstellungseröffnung von „Dem Leben hinterher – Fluchtorte jüdischer Verfolgter“. In der Reihe „Kultur auf dem Flur“ ist diese fotografische Spurensuche von Sibylle Baier und Daniela Friebel in den Räumen der Fraktion, in der Puschkinstraße 64 zu sehen (Flyer hier). Die Wanderausstellung des Berliner Museums Blindenwerkstatt Otto Weidt, selbst ein Fluchtort jüdisch Verfolgter in der Nazi-Zeit, wird gemeinsam von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes VVN-BdA und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern gezeigt.

Über 5000 jüdische Verfolgte sind allein in Berlin untergetaucht, um der Deportation durch die Nazis zu entgehen, 1700 von ihnen haben überlebt. Die Ausstellung zeigt, dass zahlreiche jüdische Menschen ihre Verfolgung nicht hingenommen haben, sondern sich den Repressalien der Nazis und der Deportation durch Flucht oder Abtauchen in den Untergrund entzogen haben. Sie macht aber auch deutlich, wie wichtig die Zivilcourage der Helferinnen und Helfer war, die ihre Menschlichkeit bewahrten.

„Dem Leben hinterher – Fluchtorte jüdischer Verfolgter“
Eine fotografische Spurensuche von Sibylle Baier und Daniela Friebel
Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 2. Dezember 2015, 14:00 Uhr
in den Räumen der Fraktion DIE LINKE, 1. Etage
Puschkinstr. 64, 19053 Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]