Demo: „Schwerin für alle – Refugees Welcome“

DGB Schwerin ruft zur Mobilisierung am 3. Oktober auf – Beginn am Grunthalplatz

Am Tag der Einheit, am 3. Oktober, ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund Schwerin (DGB) wieder zur Gegendemonstration auf. Ab 17 Uhr wird sich der Demonstrationszug gegen Ausländerhass und für ein offenes Schwerin positionieren. Angekündigt ist der Weg vom Hauptbahnhof (Grunthalplatz) über die Goethestraße, Geschwister-Scholl-Straße, Graf-Schack-Allee, Siegessäule, Schloßstraße bis zur Puschkinstraße. Auf dem Marktplatz wird es eine Abschlusskundgebung geben.

Am selben Tag findet auch eine Demonstration der asylkritischen Bewegung „Deutschland wehrt sich“ statt. Diese wird allerdings nicht wie beim letzten Mal in der Innenstatt sondern vor der Astrid-Lindgren-Schule in Schwerin Neu Zippendorf erfolgen. „Mit unseren Anmeldungen der Gegendemos waren wir diesmal aber schneller“, erklärt der Geschäftsführer der DGB Region Rostock-Schwerin, Thomas Fröde. Gleichzeitig ruft er zur größtmöglichen Mobilisierung auf, „damit am kommenden Samstag mehr als 400 Menschen gegen Ausländerhass in Schwerin auf die Straße gehen.“

 

red

 


Produkttipps

Nach oben scrollen