Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Die Bayreuther „Ring“-Bühnenbilder von der Uraufführung bis heute

Sonderveranstaltung des Richard-Wagner-Verbandes MV am 22. Mai im Flotowzimmer

 Prof. Michael Goden (Foto: privat)Vom Goldraub Alberichs bis zum Ende der Götter: Richard Wagners fünfzehnstündiger „Ring des Nibelungen“ fordert seit der Uraufführung bei den Bayreuther Festspielen 1876 die Interpreten heraus. Die Aufführungen auf dem Grünen Hügel ziehen jedes Jahr eine besondere Aufmerksamkeit auf sich, setzten sie doch Maßstäbe oder waren stilprägend. Michael Godens Vortrag ist vierzehn Bayreuther Inszenierungen zwischen 1876 und dem „Castorf-Ring“ 2013 gewidmet.

Was haben sich Regisseure, Ausstatter und Beleuchtungsdesigner aufgrund der ihnen bühnentechnisch zu ihrer Zeit gegebenen Möglichkeiten einfallen lassen und umsetzen können? Wie unterscheiden sich die bildnerischen Konzepte unter den Einflüssen künstlerischer Zeitströmungen?

Der Bühnen- und Kostümbildner Prof. Michael Goden, seit 1989 ständiger Besucher aller Generalproben in Bayreuth und viele Jahre an der Hochschule der Künste Hamburg sowie an der Universität Hamburg tätig, widmet sich mit Bildbeispielen und Erläuterungen diesen Themen im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Richard-Wagner-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. Termin ist Sonntag, der 22. Mai 2016, um 11 Uhr im Flotowzimmer des Mecklenburgischen Staatstheaters.

 

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]