Die ecolea Schwerin putzt sich heraus

Aktion auf dem Schulhof

(20.05.2008/ecolea Schwerin) Die Diskussion um den Schulstandort der ehemaligen „Johannes-R.-Becher-Schule“ in der Schweriner Dr.-Hans-Wolf-Str. bewegte in der Vergangenheit nicht nur die Gemüter der Schweriner Stadtvertretung. Auch der derzeitige Mieter, die Internationale Schule ecolea Schwerin, hat die Standortproblematik mit sehr großem Interesse verfolgt. Unbefriedigend war demzufolge für Schüler, Lehrer und Eltern die Entscheidung der Politiker zum Schulstandort. Trotz dieses Rückschlags ließen sich die ´ecoleaner´ nicht entmutigen, ihre tägliche Umgebung auf dem Schulgelände ansehnlicher zu gestalten.

Die Idee hierzu entstand zu Beginn des Jahres. Mitglieder des Schulvereins diskutierten über die Notwendigkeit der Um- und Neugestaltung – es sollte für Kinder und Lehrer, die die meiste Zeit des Tages in der Schule in der Schweriner Dr.-Hans-Wolf-Straße verbringen, ausreichend Platz zum Spielen, Ausruhen und Entspannen, aber auch für sportliche Aktivitäten in gemütlicher Atmosphäre geschaffen werden. Vorschläge hierfür wurden gemeinsam erarbeitet und an Lehrer und Eltern weiter gegeben.

Als die ersten Sonnenstrahlen dieses Frühlings durch die Fenster der Klassenzimmer schienen, war die Vorbereitungsphase beendet und das Vorhaben konnte umgesetzt werden. Das Wetter der letzten Wochen lud förmlich zu dieser groß angelegten Putz- und Umbauaktion ein und so trafen sich kürzlich alle Organisatoren und fleißigen Helfer auf dem Schulhof. Einzelne Teams wurden gebildet, denen bestimmte Aufgaben zugeordnet wurden. Insgesamt 70 Eltern, Lehrer, Schüler sowie deren Familienangehörige machten sich zu Beginn daran, altes Laub und Äste sowie defekte Gehwegplatten zu beseitigen. Farbenfroh gestrichen wurden Zäune und Gelände, Fenster und Eingangstür geputzt. Ein überdimensionales Schachbrett kann nun auf dem Freigelände nicht nur von der Schach-AG, sondern auch für alle anderen Schüler genutzt werden. Auf Vordermann gebracht wurde auch das ´Fobby´, ein durch Schüler angelegtes Areal zum Erkunden der Flora- und Faunawelt.

Die AG Hauswirtschaft versorgte an diesem Nachmittag alle fleißigen Helfer u. a. mit selbst zubereitetem Nudelsalat. So fiel es nicht schwer, diese bei Laune zu halten.

Anwohner aus der näheren Umgebung der Schule waren sehr erfreut über den Elan und Eifer und äußerten sich sehr positiv. Zum Abschluss der Aktionen wurde das ´neue´ Umfeld begutachtet, alle Beteiligten waren mit dem Ergebnis überaus zufrieden. Eltern und Schüler, die an diesem Nachmittag nicht teilnehmen konnten, waren sehr überrascht über das Umsetzen der gestalterischen Ideen.

Da dies der erste Großeinsatz auf dem Schulhof war, konnten in drei Stunden nicht alle Planungen umgesetzt werden. Deshalb wurde sofort und mit Befürwortung aller gleich ein weiterer Termin benannt, um in Zukunft noch weitere kreative Ideen in Angriff zu nehmen. Es sollen z. B. noch Fußballtore aufgestellt und die Basketballanlage reaktiviert werden. Außerdem werden in nächster Zeit die Sitzflächen erneuert, vorhandene Balancierbalken befestigt sowie Blumenkübel bepflanzt.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top